Freitag, 19. Juni 2009 10:48 Uhr

Liv Tyler rettet Kind aus Kinderwagen

Zivilcourage vom Feinsten: Liv Tyler drohte einer Frau damit, die Polizei zu rufen, nachdem diese einem weinenden Kind auf offener Strasse eine Ohrfeige verpasst hatte. Die ‚Herr der Ringe‘-Schönheit hat selber einen vierjährigen Sohn, Milo, mit ihrem gatten Royston Langdon und hält ganz offensichtlich nichts von gewalttätiger Erziehung. Am Mittwoch fuhr sie im Auto durch Los Angeles, als sie eine ältere Frau dabei beobachtete, wie sie einen kleinen Jungen im Kinderwagen anschrie und schlug.

Die Schauspielerin war so wütend, dass sie sofort umdrehte – und dabei fast einen Unfall verursachte – und auf die Frau losging. Ohrenzeuge zufolge soll Tyler geschrieen haben: „Das können Sie nicht tun! Ich werde die Polizei rufen, ich werde das Jugendamt benachrichtigen.“
Die Dame, die um die 60 gewesen sein soll, sprach offensichtlich kein Englisch und wiederholte ständig: „No entiendo.“, was aus dem Spanischen übersetzt heißt: „Ich verstehe nicht.“ Statt die Frau weiter anzuschreien, ging Tyler dazu über, den kleinen Jungen zu beruhigen.
Als sie später den Tatort verließ, sagte sie zu den inzwischen anwesenden Fotografen: „Als ich das gesehen habe, konnte ich es nicht hinnehmen. Ich musste etwas tun.“
Die Hollywood-Schauspielerin ist für ihren Einsatz für Kinderrechte bekannt und ein aktives Mitglied des United Nations Children’s Fund. Außerdem diente sie 2004 als Sprecherin der ‚Givenchy Mother’s Day‘-Werbekampagne, die den Tetanus-Wahlkampf der UNICEF unterstützt.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren