Montag, 2. Dezember 2019 22:38 Uhr

Lizzo zieht mal wieder blank und zeigt sich jetzt auch von vorne

Alle sind verrückt nach Lizzo! Foto: imago images / Future Image

Dass Pop-Granate Lizzo (31) etwas zur Fülle neigt ieht man auf den ersten Blick. Doch anstatt ihre überschüssigen Pfunde zu vertuschen, steht die Sängerin ganz offen zu ihrer Figur. Schon auf dem Cover ihres viertel Albums „Juice“ wichtete sie sich komplett nackt auf den Studioboden.

Auf Instagram stellte die stimmgewaltige Überfliegerin des Jahres ihren Körper zuletzt regelmäßig zur Schau. Nachdem die „Hustlers„-Darstellerin bereits ihren blanken Hintern in die Kamera streckte, zeigt sie nun die nackte Wahrheit auch von vorne. Lediglich ihre Haare und ihr Arm verdecken dabei ihre intimen Zonen und sorgen somit dafür, dass die freizügigen Schnappschüsse von dem Fotosharing-Portal nicht wegen Richtlinienverstößen entfernt wurden.

Quelle: instagram.com

Während sich die weiblichen Instagram-Nutzer für ihre Follower derzeit entweder durchtrainiert oder abgemagert inszenieren, setzt die 31-Jährige jetzt also ein Zeichen gegen den Hunger-Wahn.

„Die Welt braucht mehr von dir“

Denn wer sagt eigentlich, dass man sich öffentlich nur dann entblößen kann, wenn man die entsprechenden Model-Maße hat. Lizzo zeigt nämlich somit, dass man auch ohne einen sportlichen Body absolut sexy sein kann. Das finden auch ihre Fans, die den Post begeistert kommentierten. „Danke, dass du keine Angst hast die Welt braucht mehr von dir“, schrieb einer. „Du musst nicht dünn sein um hübsch zu sein“, schrieb ein anderer.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lizzo (@lizzobeeating) am Dez 1, 2019 um 1:15 PST

Dennoch zeigten sich nicht alle Nutzer ganz so begeistert über das freizügige Auftreten der Sängerin. „Wieso tust du das. Ich werde dir entfolgen weil ich das nicht mehr sehen möchte“, ärgerte sich ein Abonnent. „Dass du dich wohl fühlst ist schön aber so freizügig sollte sich niemand zeigen“, kommentierte ein Account. Schönheit ist und bleibt eben Ansichtssache. Dennoch wird der US-Star wohl einige Nutzer dazu motivieren können sich so zu akzeptieren wie sie sind.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren