20.10.2020 16:39 Uhr

Lockdown in Wales! Was bedeutet das für das „Dschungelcamp“?

Wales hat einen Corona-Lockdown verhängt: Steht damit die Produktion von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" auf der Kippe?

TVNOW / Stephan Pick

Das alljährliche Dschungelcamp bei RTL und auf TVNow wird 2021 erstmals nicht in Australien stattfinden. Wie kürzlich bekannt wurde, werden die Promi-Kandidaten diesmal die lange Unterhose einpacken müssen, denn es geht im kommenden Januar nach Wales – genauer gesagt auf Gwrych Castle. Aufgrund der überall steigenden Corona-Zahlen hat das Land nun allerdings einen Lockdown verhängt. Könnte die Lage den Start von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gefährden?

Die Kontaktbeschränkungen in Wales gelten vorerst vom 23. Oktober 2020 bis zum 9. November 2020. Tourismus ist solange untersagt, genauso wie Freizeitaktivitäten. Zum einen liegt das angepeilte Datum für das Ende des Lockdowns deutlich vor dem voraussichtlichen Show-Termin, zum anderen sind Dreharbeiten auf Gwrych Castle nach aktuellem Stand offenbar weiterhin erlaubt.

Die britische Variante wird zuvor gedreht

Die britische Variante des Dschungelcamps hat zwar noch kein genaues Startdatum, für gewöhnlich läuft die Show allerdings im November an. Auch diese Version soll auf Gwrych Castle gedreht werden.

Laut einem Beitrag auf dem offiziellen Twitter-Account des geplanten Veranstaltungsortes sehe es so aus, als könnten die Dreharbeiten wie geplant stattfinden – unter der Voraussetzung, dass alles unter Einhaltung vorgeschriebener Maßnahmen über die Bühne gehe und nicht aus dem Zuhause gearbeitet werden könne. „Wir können es gar nicht erwarten, ‚I’m A Celebrity‘ [Anm. d. Red.: ein Teil des englischen Namens der Show] auf unseren Bildschirmen zu sehen“, heißt es weiter.

Ein Sprecher der britischen Sendung hat „WalesOnline“ zudem bestätigt, dass die Show „weiterhin alle relevanten Richtlinien“ einhalte, genauso wie eigene „strikte Covid-Protokolle“.

(wue/spot)