23.12.2019 20:23 Uhr

Logan Paul: Der super Youtube-Superstar und ein Sextape

imago images / Future Image

Logan Paul ist hierzulande eine eher unbekannte Größe (abgesehen von dem Leichenfund-Skandal in Japan), doch in seiner Heimat USA eine umso größere Nummer. Der 24-jährige Social-Media-Star, Entertainer, Schauspieler und Influencer konterte jetzt schlagfertig eine angebliche Sextape-Veröffentlichung.

Seit Samstag kursiert ein Video im Netz, das den jungen Mann angeblich bei einem oralen-Sexakt mit einem Geschlechtsgenossen (!) zeigen soll. Skandal! Während Follower in den sozialen Medien den mysteriösen Clip zum größten Teil für gefälscht halten, beschloss Logan kurzerhand, sich mit einem Witz an der Diskussion zu beteiligen. Dazu schrieb er: „100.000 Retweets und ich werde das komplette Sexvideo veröffentlichen“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Logan Paul (@loganpaul) am Apr 15, 2019 um 3:17 PDT

Kritik aus der LGBTQ-Community

In einer Reihe von Tweets machte sich der Spaßvogel zuvor über die Herkunft des Bandes lustig, ohne zu bestätigen oder zu leugnen, dass er da wirklich zu sehen war. Der Entertainer zog schließlich noch seinen YouTube-Kollegen James Charles auf, einen offen schwulen Internet-Star, der durch seine Make-up-Tutorials berühmt wurde.

Paul, dessen Boxkampf mit dem britischen YouTuber KSI zum „größten Internet-Event der Geschichte“ wurde, schrieb dazu auf Twitter: „James Charles, du bist der Nächste.“ Doch der ließ sich nicht die Butter vom Brot nehmen und reagierte flugs: „Entschuldigung, ich gehe nur für heterosexuelle Typen.“ LOL.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Logan Paul (@loganpaul) am Jul 30, 2018 um 9:02 PDT

Skandal mit Suizid-Opfer-Video

Zu welchem Geschlecht sich der großgewachsene Scherzkeks und Comedian (1,88m) hingezogen fühlt, ließ er bislang offen. Logan Paul ist aktuellen Berichten zufolge ledig, nachdem er sich im Oktober 2018 von Schauspielerin Chloe Bennet getrennt haben soll. Des öfteren musste er sich gegen Kritik aus der LGBTQ-Community wehren. So witzelte er darüber, einen Monat lang schwul zu sein, was viele dazu veranlasste, ihn dafür zu kritisieren, als ob man wählen könne, schwul zu sein.

Der Star erlangte weltweite Bekanntheit nachdem er Anfang des Jahres ein Video über die Leiche eines Mannes veröffentlicht hatte, der in einem Wald in Japan Selbstmord begangen hatte.

Die Veröffentlichung des 15-minütigen Videos aus dem berüchtigten „Selbstmordwald“ am Mount Fuji löste eine Protestwelle aus. In dem Clip sagte er u.a.: „Wir sind wegen des düsteren Rufs des Waldes hierhergekommen. Das wurde sehr realistisch.“ Via Twitter entschuldigte er sich später angesichts des Shitstorms: „Ich habe noch nie so viel Kritik bekommen, weil ich noch nie einen solchen Fehler gemacht habe“.

Pauls Karriere begann 2013 auf der inzwischen eingestellten Video-Plattform Vine. Schon im Februar 2014 hatte er auf verschiedenen Social-Media-Plattformen über 3,1 Millionen Follower erreicht. Stand jetzt: Twitter 5,2 Mio Follower, Insta: 16,9 Millionen und YouTube: 20 Millionen Abonnenten.