10.09.2020 16:22 Uhr

Love Island: Alles Fake bei Granate Max Bartel?

Maximilian „Max“ Bartel war eine der neuen Granaten der diesjährigen „Love Island“-Staffel. Jetzt haben die „Munich Wrist Busters“ aufgedeckt, dass bei dem Hottie nicht alles echt ist. Zum Beispiel seine Uhr!

RTLZWEI

Auf Instagram zeigt sich Ex-Love-Island-Hottie Maximilian „Max“ Bartel (26) stolz mit seiner fetten Uhr am Handgelenk: Angeblich eine teuren Rolex. Problem: Die Nobel-Watch ist ein Fake. Entdeckt haben das die Uhren-Profis von „Munich Wrist Busters“ – und sofort auf ihrer Instagram-Seite gepostet. Ob der 26-Jährige damit gerechnet hat?

Was steckt hinter der Instagram-Seite?

Die Seite „Munichwristbusters“ hat sich zum Ziel gesetzt, prominente Personen mit ihren Fake-Uhren (hauptsächlich Rolex) zu entlarven. Zum Anfang ihrer Posts hatte die Seite noch weiter unter 50.000 Instagram-Follower und gerade mal 1000 bis 2000 Likes pro Post. Heute dürfen sich die Inhaber von „Munich Wrist Busters“ bereits über 239.000 Abonnenten und zwischen 5000 bis 10.000 Likes pro gepostetem Foto freuen. Die Instagram-Seite wurde mit der Zeit immer populärer in Deutschland. Neben ihrem Instagram-Profil betreiben die Inhaber der Seite auch einen YouTube-Kanal.

Das sind die „Munich Wrist Busters“

Bis vor kurzem war strenge geheim, wer hinter dem Account steckt. Doch vor einigen Tage haben sich die bayerischen Rolex-Sherlocks selbst enttarnt. Für das „Sat.1-Frühstücksfernsehen“ traten die beiden nun erstmals vor eine TV-Kamera. Hinter den „Munich Wrist Busters“ stecken Leon Schelske (20) und Robin Haas (19) – natürlich aus München. Die beiden vertreiben gemeinsam Schmuck und können deshalb offenbar sehr gut teure Originale von billigen Fakes unterscheiden.

Quelle: instagram.com

Damit machen sich die Jungs natürlich nicht nur Freunde. Im TV verrieten sie jetzt, dass sie als „Munich Wrist Busters“ inzwischen selbst zur Zielscheibe geworden sind. Wegen ihren Aktionen werden sie beleidigt und bedroht, sogar so extrem, dass sie ihr Zuhause mit Stacheldraht und Überwachungskameras vor Angriffen schützen. Das hindert die Uhren-Freaks allerdings nicht daran, weiter Promis mit Fake-Luxusuhren enttarnen. Wie eben Granate Max.

View this post on Instagram

@maximilianbartel_ Mit einer Fake Rolex Datejust. Was wir hier sofort sehen ist, dass seine Uhr von der Höhe her eher einer Deep sea ähnelt als einer Date just. Außerdem ist der Abstand zwischen Gehäuse und Armband viel zu groß. Möge ihm die Uhr bei Love Island alle Herzen öffnen. ————————————————————— @maximilianbartel_ With a fake Rolex Datejust. What we immediately see here is that the height of his watch is more like a Deep Sea than a Datejust. In addition, the distance between the case and the bracelet is far too large. May the watch Open all the hearts at Love Island to him. ————————————————————— Alle gezeigten Merkmale beruhen auf mehrfacher U?berpru?fung. Bei Unklarheiten werden externe Fachleute zusa?tzlich hinzu gezogen. Es werden nur Uhren gepostet die dieses Prozedere durchlaufen haben. Dies ist eine Journalistische Seite, welche Informiert. Wir distanzieren uns von jeder Form des Mobbings. ————————————————————— @man.philipp @chronext ————————————————————— Chronext voucher code: MWB

A post shared by MUNICHWRISTBUSTERS (@munichwristbusters) on

Um welche Uhr handelt es sich bei Maximilian Bartel?

Und für was für einen Fake hat sich Maximilian Bartel am eigenen Handgelenk entschieden? Die Ex-Love-Island-Granate trägt laut „Munich Wrist Busters“ eine Fake Rolex „Datejust“. Die Erklärung lautet : „Was wir hier sofort sehen ist, dass seine Uhr von der Höhe her eher einer ‚Deep Sea‘ ähnelt als einer ‚Datejust‘. Außerdem ist der Abstand zwischen Gehäuse und Armband viel zu groß. Möge ihm die Uhr bei ‚Love Island‘ alle Herzen öffnen.“

Quelle: instagram.com

Maximilian selbst hat sich noch nicht zu den Anschuldigungen geäußert, nach einer Lawine an Schmäh-Kommentaren auf Insta allerdings die Kommentarfunktion ausgeschaltet. Fest steht: Der Preis für die günstigste Rolex geht bei etwa 5.200 Euro los. Etwas viel für einen Studenten-Schrägstrich-Barkeeper, wie Max selbst seine aktuelle Berufssituation beschreibt. Was aber auch fest steht: Maximilian ist nicht der einzige Love Island-Kandidat, der auf eine Fake am Handgelenk setzt. Auch Tim Kühnel wurde von der Insta-Uhrenpolizei erwischt – mit einer Fake Rolex – Model „Submariner“.

Galerie

Entwarnung: Pietro Lombardis Uhren sind alle echt!

Die Herren von der Liebesinsel sind nicht die einzigen Promis, die „Munich Wrist Busters“ bereits bloßgestellt hat. Es sind übrigens nicht nur deutsche Promis dabei, unter anderem zählen mit dazu: Selbst Aaron Carter wurde bereits mit gefälschter Luxus-Uhr erwischt. Darüber hinaus noch Prinz Marcus von Anhalt, der frisch getrennte Mike Heiter (Love Island 2017), Asena Anhiff (Love Island 2019) oder Dominic Harrison. Auch die Uhren von Pietro Lombardi wurden von der Seite geprüft, aber es gibt Entwarnung: Pietros Uhren sind alle echt! Dazu veröffentlichte „Munichwristbusters“ auch einen kurzen Clip von Pietro in dem er ein kurzes Statement.

Die Harrisons im Fake-Wahn

Nicht nur Dominic Harrison wurde mit seiner Fake-Rolex entlarvt. Auch seine Frau, die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin Sarah Harrison steht auf Fakes. In ihrem Fall handelt es sich um eine gefälschte Louis Vuitton Multi Pochette Handtasche. Auf der Seite „Munichclothebusters“, die übrigens nicht denselben Inhabern wie „Munich Wrist Busters“ gehört, wird ein Bild mit kurzem Statement veröffentlicht. Uns stellt sich die Frage, warum die Harrisons so oft zu Fake-Artikeln greifen. Eigentlich müssten die beiden ganz locker genug Geld für die Originale haben…

Das sagt Max zum Ende bei Love Island

Für Max gehen die Negativ-Schlagzeilen weiter. In der letzten Folge musste der Hottie „Love Island“ verlassen. Über seinen Rauswurf ist der 26-Jährige alles andere als amused: „Ich glaube, dass Luca da taktisch gehandelt hat, aus dem Grund einfach, dass die neue Granate jetzt zwei Jungs hatte von den sie heiß begehrt war. Aber die Richtige wird auf jeden Fall irgendwann die Richtige kommen!“

„Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe“, Ausstrahlung immer montags bis freitags und sonntags, um 22:15 Uhr bei RTLZWEI.

Das könnte Euch auch interessieren