Montag, 1. Oktober 2018 23:45 Uhr

Love Island: Tracy und Marcellino – Das Siegerpärchen-Interview

Liebeserklärung

Nach drei Wochen voller Liebesturbulenzen und Spaß unter der Sonne Spaniens stehen die Sieger von „Love Island“ 2018 fest! Tracy (22) und Marcellino (25) sind die glücklichen Gewinner der diesjährigen Staffel!

Love Island: Tracy und Marcellino - Das Siegerpärchen-Interview

Tracy (22) und Marcellino (25). Foto. RTL 2

Die Turteltäubchen haben die Zuschauer von ihrer Liebe überzeugt und lagen im App-Voting vorne. Den Gewinn von 50.000 Euro teilen sie und investieren damit in ihre gemeinsame Zukunft. Dicht gefolgt waren die beiden vom „Couple seit Tag 1“. Damit haben Natascha (28) und Tobias (25) den zweiten Platz ergattert. Auf dem dritten Rang sind Sunnyboy Victor (20) und seine Joana (22) nicht minder glücklich, dass sie bei „Love Island“ zueinander gefunden haben.

RTL 2 hat ein Interview mit dem Gewinnerpärchen geführt. Hier ein längerer Auszug.

Love Island: Tracy und Marcellino - Das Siegerpärchen-Interview

Natascha (28) und Tobias (25)

Wie fühlt ihr euch nach dem großen Finale und als Sieger von “Love Island” 2018?
Tracy: Es fühlt sich unbeschreiblich schön an! Wir müssen das Ganze erst einmal realisieren und verarbeiten, weil einfach so viel passiert ist. Es wurde gegen Ende hin immer schöner und schöner.
Marcellino: Ja, ich muss das auch erst einmal richtig realisieren. Wenn man dann irgendwann in Ruhe auf der Couch sitzt und alles Revue passieren lässt, wird bestimmt die eine oder andere Träne fließen.

Habt ihr damit gerechnet, jemanden zu finden und die Show dann auch noch zu gewinnen?
Tracy: Ehrlich gesagt bin ich schon mit gewissen Vorstellungen zu Love Island gegangen, obwohl ich meine Erwartungen erst mal nicht zu hoch gehängt habe. Dass es jetzt so gekommen ist, dass ich so einen tollen Mann kennenlernen durfte, damit habe ich gar nicht gerechnet. Umso schöner ist es natürlich.

Love Island: Tracy und Marcellino - Das Siegerpärchen-Interview

Victor (20) und seine Joana (22)

Marcellino: Punkt! (lacht) Ich habe anfangs immer gesagt, dass die ganze Show für mich die Sahne ist und eine Partnerin am Ende die Erdbeere auf der Sahne wäre. Zwischenzeitlich dachte ich, dass ich die Villa verlassen muss, weil es für mich am Anfang schon schwierig war. Aber dann ist genau das Gegenteil passiert. So viel Unerwartetes wie hier habe ich in meinem ganzen Leben noch nie erlebt. Und ans Gewinnen haben wir auch nicht wirklich geglaubt.
Tracy: Wir haben ja sowieso schon vor dem Finale alles gewonnen, was man u?berhaupt gewinnen konnte! Es waren tolle Zeiten und wir haben schließlich uns gefunden.

Wer gewinnt die 50.000 Euro? Foto: RTL 2

Was war denn euer persönlich schönster Moment bei Love Island?
Marcellino: Ich glaube, da sind wir uns einig. Auf drei? Eins, zwei, …
Beide: Das erste Date!
Tracy: Und das Beste war, dass es sich von da an noch gesteigert hat. Wir hatten zu zweit eine super schöne Zeit und haben dann auch irgendwann erfahren, dass sich unsere Mütter schon kennengelernt haben. Das war sehr emotional.
Marcellino: Ja, das war krass.

War das bei euch Liebe auf den zweiten Blick? Oder gab es vorher schon Momente zwischen euch?
Tracy: Ich glaube, irgendwas war da schon von Anfang an. Wir haben früh das Gespräch gesucht, waren allerdings beide noch mit anderen gecouplet, mit denen wir uns auch gut verstanden haben. Deshalb waren wir nicht sofort mutig genug, miteinander zu sprechen.
Marcellino: Ja, und als wir dann unser erster Gespräch hatten, war der Drops gelutscht (lacht).

Love Island: Tracy und Marcellino - Das Siegerpärchen-Interview

Liebeserklärung. Foto: RTL 2

Und wie war das dann so, als ihr euch näher kennengelernt habt?
Tracy: Ich hatte mir ja vorgenommen, mir nicht den allerschönsten Mann auszusuchen, sondern den mit dem besten Charakter…
Marcellino: Und wer ist es am Ende geworden?
Tracy: Der allerschönste Mann mit dem allerschönsten Charakter! (beide lachen)

Wie geht’s jetzt weiter bei euch beiden?
Marcellino: Wir wohnen ja leider sehr weit auseinander, aber man muss sich auf jeden Fall arrangieren. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg! Jetzt kommt ja sowieso erst mal eine ganz neue Phase auf uns zu, weil wir uns zum ersten Mal ohne Kameras und außerhalb der Villa kennenlernen.
Tracy: Genau, die Reise geht jetzt erst richtig los. Was jetzt kommt, kann eigentlich nur noch schöner und besser werden als alles Bisherige.
Marcellino: Zusammen einkaufen waren wir ja schon. Das Schlimmste haben wir also hinter uns. (beide lachen)

Love Island: Tracy und Marcellino - Das Siegerpärchen-Interview

Verkündung Gewinner. Foto: RTL 2

Du hast ja nicht nur eine tolle Frau kennengelernt, sondern mit Tobi auch einen neuen Bro.
Marcellino: Ja, Tobi, mein brother from another mother (lacht). Da kriege ich wirklich Gänsehaut. Freundschaft ist ein großes Wort, das ich wirklich selten verwende, und ich kann meine echten Freunde an einer Hand abzählen. Aber für Tobi gilt das auf jeden Fall. Wir haben beide Ähnliches durchgemacht, sind beide ohne Vater aufgewachsen, sind beide vom selben Schlag und sagen einfach ehrlich aus dem Bauch heraus, was wir denken. Und diese Art fanden wir aneinander so toll, dass da auf jeden Fall eine Freundschaft fürs Leben entstanden ist.

Ihr wurdet beide von euren Müttern angemeldet?
Tracy: Bei mir war es eine gute Freundin meiner Mutter, aber ich habe auf jeden Fall einen Anstoß gebraucht.
Marcellino: Mich hat meine Mutter angemeldet. Zuerst wusste ich nicht so richtig, was ich davon halten soll, aber jetzt schulde ich meine Mama einen dickes Dankschön dafür!

Love Island: Tracy und Marcellino - Das Siegerpärchen-Interview

Foto: RTL 2

Ihr habt ja auch ein bisschen Geld gewonnen…
Marcellino: Ich habe schon zu Tracy gesagt, dass sie eine Wunschliste anlegen soll (lacht). Und ich will unbedingt meiner Mutter das zuru?ckgeben, was sie verdient hat.
Tracy: …bei mir ist das genauso. Vielleicht machen wir eine kleine Reise oder so.
Marcellino: Genau, aber wir haben auch ohne das Geld etwas so viel Wertvolleres gewonnen, etwas, das viel mehr wert ist als alles Geld der Welt.
Tracy: Ja, darin sind wir uns auch einig…
Marcellino: Aber es ist natürlich trotzdem schön! (lacht)
Tracy: Stimmt, aber das Geld war fu?r uns immer nur Nebensache. Wir hatten den Jackpot ja schon vor dem Finale gewonnen.
Marcellino: Aber einem geschenkten Gaul schaut man natu?rlich trotzdem nicht ins Maul! (beide lachen) Wir hatten wirklich Glück!

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren