Freitag, 5. Juli 2019 13:50 Uhr

Lucas Cordalis über den letzten Moment mit Papa Costa

Foto: Starpress/Kay Kirchwitz

Am Dienstag verstarb Schlagersänger Costa Cordalis (1944-2019) im Kreise seiner Familie. Der gebürtige Grieche wurde 75 Jahre alt. Nun spricht sein Sohn Lucas (51) über den letzten emotionalen Moment mit seinem Vater.

Lucas Cordalis über den letzten Moment mit Papa Costa

Foto: Starpress/Kay Kirchwitz

Bereits seit Februar ging es dem „Anita“-Sänger schlecht. Er litt an Herzproblemen, weswegen seine Familie schon vor seinem Tod besorgt um Cordalis war. Am Mittwoch starb der Sänger an der Seite von seinem Sohn Lucas Cordalis (51) und seiner Frau Ingrid Cordalis.

Mit  RTL  sprach der Ex-Dschungelcamper nun über den letzten Moment mit seinem Vater, der ihm wohl sein Leben lang in Erinnerung bleiben wird. Als Costa starb war Lucas gemeinsam mit seiner Mutter Ingrid bei ihm. Zunächst hielt jeder eine Hand des Schlagerstars. Dann legte Musikproduzent Lucas die Hand auf die Brust seines Vaters, worauf er friedlich einschlief. „Und dann hat Lucas die Hand auf die Brust seines Vaters gelegt. Und dann ist Costa friedlich eingeschlafen“, fasste eine RTL-Journalistin Lucas‘ letzten Moment mit seinem Vater zusammen.

Lucas Cordalis über den letzten Moment mit Papa Costa

Foto: Starpress / Reiner

Costa Cordalis hatte insgesamt drei Kinder. Doch nur sein Sohn Lucas mit seiner Mutter war bei ihm als er starb. Seine Schwestern Kiki Cordalis (45) und Eva Cordalis schafften es leider nicht mehr rechtzeitig. Ihr geliebter Vater starb, während die beiden im Flieger nach Mallorca saßen. „Seine Schwestern haben es leider nicht mehr geschafft aber dann hat sich die ganze Familie von Costa nochmal verabschiedet“, sagt „RTL“ über den Abschied der Familie.

Auch Lucas Cordalis Ehefrau Daniela Katzenberger (32) hatte ein sehr enges Verhältnis zu ihrem Schwiegervater. Doch ausgerechnet sie stand ihrem Mann nicht zur Seite während er seinen Vater verlor. Die Kult-Blondine war nämlich zum Todeszeitpunkt nicht im Haus Cordalis auf Mallorca. Allerdings hatte die “Katze” wohl einen berechtigten Grund. Als Costa Cordalis verstarb kümmerte sie sich um Tochter Sophia (3). Dass diese nicht zusehen soll wie ihr geliebter Opa stirbt, ist schließlich nachvollziehbar. Mittlerweile ist die 32-jährige nachgereist und spendet ihrem Mann Lucas Trost.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren