12.11.2020 12:46 Uhr

Luciano macht sich mit Supermarkt-Kette über Rap-Videos lustig

Es ist ein Trend, der Rap-Fans allmählich gewaltig auf den Zeiger gehen dürfte. So werben in den den letzten Jahren vermehrt irgendwelche Sommermarkt-Ketten mit irgendwelchen HipHop-Kollektionen, um das eigene verstaubte Image aufzupolieren.

Fotos: imago images / Jan Huebner & obs/EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG

Düster ausgeleuchtete Regale, knarrende Beats und Breakdancer, die mit Goldketten behangen um eine Kühltruhe tanzen und mit den Kassierinnen um die Wette twerken. Am besten tragen alle noch – total ironisch natürlich – das Logo des jeweiligen Lebensmittelmarkts auf ihren Shirts oder Trainingsanzügen. Alle ist perfekt durchgestylt. Man holt die Bronx quasi in den gutsortierten Tante Emma-Laden um die Ecke nach Wanne-Eikel.

„Hip-Hop hat genug kassiert“

So oder so ähnlich sehen aktuell erschreckend viele Werbespots von deutschen Supermarktketten aus, die sich verzweifelt ein cooleres Image bei der jungen Zielgruppe zulegen wollen. Leider wirken diese „Werbe-Raps“ meist nur anbiedernd und peinlich.

Supermarkt-Kette EDEKA und Rapper Luciano sind sich einig: Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Rap und Werbung nicht immer die beste Kombination waren. „Hip-Hop hat genug kassiert, jetzt bist Du dran“ lautet daher das Motto der neuen Ausbildungskampagne von EDEKA.

Eine „unglaubliche“ Story

Kern der Kampagne ist ein unkonventionelles Online-Video: In vier Minuten und vielen schnellen Schnitten erzählt es im Dokumentarstil eine „unglaubliche“ Story und überrascht mit einer unerwarteten Wendung.

Nach dem erfolgreichen Einsatz der Ost Boys und von Kida Ramadan („Geschäfte machen mit Kartoffeln“) setzt EDEKA für seine neue Ausbildungskampagne erneut auf einen Hauptdarsteller mit jeder Menge „Street Credibility“: den Rapper Luciano von der L.O.C.O.- Squad Gang.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Luciano Loco Exot (@luciano_loco030) am Sep 29, 2020 um 2:15 PDT

#LäuftBeiIhm

Der 26-jährige Berliner veröffentlichte im Sommer diesen Jahres sein viertes Album „Exot“ und ist dank zahlreicher Top-Ten-Singles sowie Auftritten im TV-Format „Late-Night-Berlin“ bekannt bei den potenziellen Nachwuchstalenten. Aktuell zählt er 1,5 Millionen Follower auf Instagram und rund eine Million Abonnenten auf YouTube.

Ein weiterer in der Szene bekannter Protagonist des Videos ist Niko Hüls, Chefredakteur der Hip-Hop-Zeitschrift BACKSPIN. Gemeinsam mit Luciano kreiert EDEKA den vermeintlich „letzten Werbe-Rap aller Zeiten“ und stellt mit einem Augenzwinkern klar: Hip-Hop hat genug kassiert, jetzt sind die neuen EDEKA-Auszubildenden dran!