Mittwoch, 27. Dezember 2017 22:50 Uhr

„Lucky“: Ein letzter Film nur für Harry Dean Stanton

Voller lakonischem Humor und Country-Song-Melancholie ist „Lucky“ eine rührende Hommage an den Hauptdarsteller Harry Dean Stanton, gespickt mit liebenswert, skurrilen Nebenfiguren (u. a. gespielt von Meisterregisseur David Lynch).

"Lucky": Ein letzter Film nur für Harry Dean Stanton

Foto: Alamode Film

Vor der weiten amerikanischen Landschaft inszeniert Schauspieler John Carroll Lynch in seinem Regiedebüt einen poetischen Film, der das Leben feiert. „Lucky“ wurde auf dem Filmfestival von Locarno mit dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet und sorgte bei Branche und Publikum gleichermaßen für eine wahre Euphorie.

Und darum geht’s: Lucky ist ein 90-jähriger Eigenbrötler, Atheist und Freigeist. Er lebt in einem verschlafenen Wüstenstädtchen im amerikanischen Nirgendwo und verbringt seine Tage mit bewährten Ritualen – Yoga und Eiskaffee am Morgen, philosophische Gespräche bei Bloody Mary am Abend. Bis er sich nach einem kleinen Unfall seiner Vergänglichkeit bewusst wird. Zeit dem Leben noch einmal auf den Zahn zu fühlen.

Wir haben die ersten Bilder und einen Trailer! Kinostart ist allerdings erst am 08. März 2018.

„Liebesbrief an den Menschen Harry Dean“

Regisseur John Carroll Lynch sagte über die Besetzung: „Die Geschichte wurde hundertprozentig für Harry Dean geschrieben. Sie ist ein Liebesbrief an den Schauspieler und den Menschen. In seiner Essenz ist das Drehbuch biographisch. Luckys Geschichten und sein Verhalten beziehen sich auf Harrys Leben. Logan Sparks ist ein langjähriger Freund von Harry, er kennt ihn sehr gut, und er ließ seine Erkenntnisse in das Drehbuch einfließen. Sehen Sie sich Luckys erste Dialogzeile des Films an. Er marschiert in Joe’s Diner und sagt zu Joe (Barry Shabaka Henley): ‚Du bist nichts.‘ Joe antwortet: ‚Du bist auch nichts.‘ Und Lucky sagt: ‚Danke.‘ Das ist ein verbaler Schlagabtausch, wie ihn Harry regelmäßig im Ago’s in Los Angeles hatte. Er und der Typ am Empfang hatten diesen Austausch jedes Mal, wenn Harry das Restaurant besuchte. Das ist es, was Harry dachte, dass wir alle sind. Nichts.“

"Lucky": Ein letzter Film nur für Harry Dean Stanton

Foto: Alamode Film

Der US-amerikanischer Schauspieler und Musiker Harry Dean Stanton galt als einer der vielseitigsten Nebendarsteller des amerikanischen Films. Er starb Mitte September im Alter von 91 Jahren.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren