Dienstag, 20. August 2019 08:29 Uhr

Luke Mockridge: Alles geplant mit Kinderwitzen – das ZDF wusste Bescheid

Luke Mockridge. Foto: ZDF/ Ralph Orlowski.

Luke Mockridge blamierte sich scheinbar für seine neue Show. Der SAT.1-Comedian und TV-Entertainer machte sich im ZDF-Fernsehgarten zuletzt keine neuen Freunde.

Mit Witzen über alte Menschen und Affen-Imitationen sorgte er schlussendlich dafür, dass eine empörte Moderatorin Andrea Kiewel seinen Auftritt abbrach und dem Auftritt unwissentlich zu noch mehr  Schlagzeilen verhalf. Seit der Fernsehgarten-Misere fragen sich Lukes Fans nun, warum der sonst so versierte Comedian seinen Auftritt in der Kult-Show so verhunzte – nicht wenige gingen davon aus, dass sogar Joko und Klaas hinter dem peinlichen Auftritt steckten.

Von langer Hand geplant

Ein Produktionsmitarbeiter von Mockridges neuer ‚Greatnightshow‘ verriet nun jedoch, dass der Eklat von langer Hand geplant war. Nur wenige Mitarbeiter der am 13. September Premiere feiernden Sendung hätten Bescheid gewusst. Laut ‚RTL.de‘ soll es nach dem Fernsehgarten sogar eine Krisensitzung gegeben haben. Der Sender Sat.1, bei dem die ‚Greatnightshow‘ ausgestrahlt wird, steht jedoch hinter seinem Künstler. Luke Mockridge ist ein wunderbarer Künstler, der sich zu all seinen Auftritten viele Gedanken macht und gut vorbereitet. Wir freuen uns auf seine neue Show ‚LUKE! Die Greatnightshow‘.“

Auch das ZDF war eingeweiht?

Ob das Moderatorin Kiewel wieder positiv stimmt, bleibt zu bezweifeln. Sie sagte über den Eklat ihres Kollegen noch in der Sendung: „Ich mache diese Sendung seit 19 Jahren. Das, was Luke Mockridge da abgezogen hat, ist an Unkollegialität nicht zu überbieten. Er kam heute Morgen nicht zu den Proben, weil er angeblich verschlafen hat. Ich denke, er wollte gar nicht, dass wir wissen, was er vorhat.“

Das, was Luke da abgezogen hatte, waren übrigens bewusst gesammelte Kinderwitze! Und auch einige wenige, „verantwortliche Mitarbeiter des ZDF“ seien laut ‚Bild‘-Zeitung eingeweiht gewesen – und ließen Kiewel trotzdem auflaufen. In dem Bericht heißt es: „Er hatte nach’Bild‘-Infos im Vorfeld plumpe Kinderwitze gesammelt, um sie dann auf der Bühne vorm verdutzten Publikum zu präsentieren. Dafür hatte er sogar ein eigenes Kamerateam dabei, um den Auftritt für seine Show ‚Luke – Greatnightshow‘ (Sat.1, 13. September) zu filmen.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren