Freitag, 26. Oktober 2018 17:54 Uhr

Luke Mockridge: „Ich war elf und voll wie eine Tankstelle“

(v.l.n.r.) Luke; Jürgen Milski; Sabrina Lange und Alex Jolig. Foto: SAT.1/Willi Weber

Die Luke-Mockridge-Season ist wieder angebrochen. Der Kölner Strahlemann meldet sich heute Abend um 20.15 Uhr auf SAT.1 in „LUKE! Die 2000er und ich“ mit einer Zeitreise durch die 2000er und einer Parodie auf „switch reloaded“ zurück. Ihm zur Seite steht der König der Parodien, Max Giermann. Zusätzlich sind noch jede Menge Gesichter aus den 200ern dabei, wie z.B. die Big-Brother-Stars der ersten Generation u.v.m

Luke Mockridge: "Ich war elf und voll wie eine Tankstelle"

Max Giermann (l.); Luke (r.). Foto: SAT.1/Willi Weber

Was er sich für seine neue TV-Saison überlegt hat und wie er selbst als junger Schüler den Jahrtausendwechsel erlebt hat, erzählt Luke im Interview mit SAT.1. Hier ein Auszug.

Auf was dürfen sich die Zuschauer freuen?
Der Sender schenkt mir sehr viel Vertrauen und so viel Sendezeit wie noch nie. Ich freu‘ mich auf mein TV-Wohnzimmer: ‚LUKE! Die Woche und Ich‘. Da wird die Woche wieder seziert und die bereits zugesagten Gäste verwandeln mich vom Moderator zum Fan. Und während wir mit „LUKE! Die 90ger und ich“ meine Kindheit präsentiert haben, geht’s in „LUKE! Die 2000er und ich“ jetzt um meine Teenie- und Pubertätszeit. Tatsächlich stellt sich bei Themen wie Eminem, Harry Potter und George Bush ein (nicht durchweg positives) Nostalgiegefühl ein. Abgesehen von den beiden Shows gibt es noch ein paar brandneue Konzepte, die ich mir überlegt habe wie „CATCH! Der große SAT.1 Fang-Freitag“.

Luke Mockridge: "Ich war elf und voll wie eine Tankstelle"

(v.l.n.r.) Luke; Jürgen Milski; Sabrina Lange und Alex Jolig. Foto: SAT.1/Willi Weber

Wie hast Du eigentlich den Jahrtausendwechsel erlebt?
Ich war elf und selbstverständlich voll wie eine Tankstelle … – nein! (lacht) Bleigießen, Knallerbsen, „Dinner for One“ – und um 1:00 Uhr waren alle im Bett. Ich weiß noch wie sich mein Vater tierisch gefreut hat, dass die Datumsanzeige auf seiner Home-Kamera auf den 1.1.2000 sprang und sich nicht Y2K-mäßig selbst zerstört hat.

Was ist bei Dir von den 2000ern geblieben?
Irgendwo liegt noch ein „originales“ Francesco-Totti-Trikot rum. Toskana Urlaub, 20 Euro – original halt …

Luke Mockridge: "Ich war elf und voll wie eine Tankstelle"

(v.l.n.r.) Oliver Pocher; Mola Adebisi; Gülcan Kamps; Luke. Foto: SAT.1/Willi Weber

„LUKE! Die Woche und ich“ geht in die fünfte Staffel. Welche Musikgäste würdest Du Dir mal in Deiner Comedy-Show wünschen?
Als Kind war ich großer Fan von Blink-182, Millencollin und weiteren Skatepunk Bands. Hab in diversen Schülerbands deren Songs gecovert. Vielleicht kommen irgendwann ja mal internationale Bands vorbei, wer weiß?!

„LUKE! Die 2000er und ich“ – am Freitag, 26. Oktober, 20:15 Uhr, in SAT.1
LUKE! Die Woche und ich“ wieder am Sonntag, 21. Oktober, 22:50, in SAT.1

Luke Mockridge: "Ich war elf und voll wie eine Tankstelle"

Foto: SAT.1

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren