Luke Mockridge sagt nach „Spiegel“-Bericht auch alle Shows für 2022 ab

Luke Mockridge sagt nach "Spiegel" Bericht auch alle Shows für 2022 ab
Luke Mockridge sagt nach "Spiegel" Bericht auch alle Shows für 2022 ab

IMAGO / Future Image

24.09.2021 23:49 Uhr

Luke Mockridge meldete sich am Freitag nach Veröffentlichung eines neuen Berichts mit einem Statement auf Instagram zurück.

Der Entertainer und SAT.1 hatte sich nach schweren Anschuldigungen aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und am 21. August ein entsprechendes Videostatement auf Instagram veröffentlicht.

Nachdem das Hamburger Magazin „Der Spiegel“ in seiner neusten Ausgabe mit weiteren Anschuldigungen aufwartete, äußerte sich der Star umgehend nach Bekanntwerden des Berichts noch am Freitag nach längerer Pause wieder auf Instagram.

Mockridge braucht Zeit

Der 32-Jährige, den „Der Spiegel“ einen „tollpatschiger Schwiegermutterliebling“ nennt, schrieb: „Aufgrund der aktuellen Berichterstattung zu meiner Person werde ich meine Auszeit auf unbestimmte Zeit verlängern. Ich brauche Zeit, Ruhe und Abstand, um zu Verstehen, zu lernen und zu heilen. Aus diesem Grund kann und werde ich die für das kommende Jahr bereits angekündigte SAT.1.-Shows nicht moderieren“.

SAT.1 hatte Ende August verkündet, dass Mockridge im nächsten Jahr die neue Musikshow „All Together Now“ moderieren soll, die auch von seiner eigenen Produktionsfirma Lucky Pics und Endemol Shine Germany in Köln produziert soll.

Mockridges Statement endet optimistisch: „Ich danke euch für euren Support. Danke, dass ihr in dieser schwierigen Zeit zu mir steht. Bleibt gesund – wir sehen uns wieder.“