Freitag, 15. März 2019 21:56 Uhr

Luke Perry: Asche wurde auf seiner Farm verstreut

Es ist erst zwei Wochen her, dass der plötzliche Tod von Luke Perry Millionen Menschen zu Tränen rührte. Nun wurde der Leichnam des Schauspielers bereits eingeäschert und seine sterblichen Überreste wurden an dem Ort verstreut, den er offenbar am meisten liebte – auf seiner Farm in Tennessee.

Luke Perry: Asche wurde auf seiner Farm verstreut

Foto: Nikki Nelson/WENN.com

Aus Familienkreisen geht hervor, dass Luke Perry bereits am Montag seinen letzten Frieden in der kleinen Stadt Vanleer gefunden hat. Dort besaß der „Beverly Hills, 90210“ – Star bis zu seinem Tod etwa 95 Hektar Land.

Perry kaufte die Farm nach Rodeo-Film

Er kaufte die Farm als Zweitwohnsitz bereits in den 90er Jahren, genauer gesagt 1995, während „Beverly Hills 90210“ gerade lief. Zuvor hatte Perry gerade in dem Film. „8 Seconds“ einen jungen Rodeo-Champion gespielt, der sich auch für die Viehzucht interessierte. Danach kaufe er die Farm und verbrachte dort in den letzten 20 Jahren immer wieder Zeit.

In Lukas Sterbeurkunde wird seine offizielle Todesursache als „ischämischer Schlaganfall“ aufgeführt -demnach führte der vorangegangene heftige Schlaganfall zu seinem Tode. Laut „TMZ“ wird für Luke Perry in wenigen Wochen eine private Zeremonie im engsten Kreis von Familie und Freunden stattfinden.

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren