Dienstag, 5. März 2019 15:41 Uhr

Luke Perry: Das ist seine letzte Rolle in Tarantino-Streifen

Am Montag verbreitete sich die Schocknachricht, dass Schauspieler Luke Perry an den Folgen eines schweren Schlaganfalls mit gerade einmal 52 Jahren gestorben ist.

Luke Perry: Das ist seine letzte Rolle in Tarantino-Streifen

Foto: Judy Eddy/WENN.com

Seine wohl bekannteste Rolle war natürlich die des Dylan McKay in „Beverly Hills, 90210“ in den 90er-Jahren. Doch bis heute stand Luke Perry für große und bekannte Produktionen vor der Kamera, wirkte z.B. in allen drei Staffeln des Netflix-Hits „Riverdale“ mit.

Seine letzte Rolle war jedoch die in dem Quentin-Tarantino-Streifen „Once Upon A Time“ neben Leonardo DiCaprio, Brad Pitt, Margot Robbie, Dakota Fanning, Al Pacino und vielen anderen Hollywood-Stars! Perry spielt Wayne Maunder, einen Westernfilmdarsteller. Maunder gab es wirklichg, er war die namensgebende Hauptfigur in der Western-Serie „Lancer“, die von 1968 bis 1970 auf dem US-Sender CBS ausgestrahlt wurde. Im Mittelpunkt der Serie stand die Ranch des Viehzüchters Murdoch Lancer im Kalifornien des 19. Jahrhunderts.

Quelle: instagram.com

Ab Sommer im Kino

Eigentlich sollte auch Burt Reynolds eine Rolle in dem Film inne haben, jedoch verstarb der Schauspieler mit 82 im September letzten Jahres. Anders als Perry, hatte er die Dreharbeiten zu dem Film noch nicht begonnen, weswegen er von dem Schauspieler Bruce Dern ersetzt wurde.

Luke Perry in seiner letzten Rolle in „Once Upon A Time“ startet am 15. August 2019 in den deutschen Kinos.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren