Freitag, 2. Februar 2018 21:13 Uhr

Lupita Nyong’o: Durch „Black Panther“ hat sie Freunde verloren

Black Panther‘ hat Lupita Nyong’o Freunde gekostet. Die 34-Jährige spielt Nakia in dem neuen Marvel-Streifen und sie gibt zu, dass es gar nicht so einfach gewesen sei, auszuwählen, wen sie zur Premiere mitnimmt.

Lupita Nyong'o: Durch "Black Panther" hat sie Freunde verloren

Lupita Nyong’o in „Black Panther“. Foto: Matt Kennedy/Marvel Studios 2018

Und obwohl am Ende 25 Familienmitglieder und Freunde Tickets bekamen, bekommt sie immer noch Anrufe von enttäuschten Freunden. In der Talkshow ‚Jimmy Kimmel Live!‘ erzählte die Schauspielerin jetzt: „Ich habe 25 Leute zur Premiere mitgenommen, Familienmitglieder und einige meiner engsten Freunde. Aber das war nicht genug. Ich bin Teil von ‚Star Wars‘, ich kenne den Rummel eigentlich. Wahnsinn, ich weiß. Aber nachdem der Trailer draußen war, haben mich zum ersten Mal in meinem Leben Leute angebettelt, zur Premiere mitkommen zu dürfen. Ich dachte nur ‚Oh mein Gott, ich werde dieses Mal Freunde verlieren‘ und ich musste sehr vorsichtig und strategisch überlegen, wen ich einlade.“

Sie nahm dann schließlich ihren engsten Kreis mit, Eltern, Familie und einige Freunde. „Ich fragte die Leute ‚Bist du gerade in L.A.? Oh, nicht? Okay, egal‘ und dann habe ich den nächsten gefragt.“ In Deutschland kommt der Film am 15. Februar in die Kinos.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren