Donnerstag, 18. Oktober 2018 08:52 Uhr

Mac Miller wurde bei Hip-Hop-Awards posthum geehrt

Mac Miller wurde bei Hip-Hop-Awards geehrt. Der 26-Jährige, der vor über einem Monat überraschend verstarb, bleibt unvergessen. Auch wenn bis heute noch immer nicht klar ist, ob er selbstverschuldet durch eine vermeintliche Überdosis zu seinem Tod kam, lebt sein musikalisches Vermächtnis weiter.

Mac Miller wurde bei Hip-Hop-Awards posthum geehrt

Foto: Christian Weber

Für dieses wurde er nun auch mit einem der wichtigsten Preise in der Branche ausgezeichnet. Der US-Rapper ging bisher bei den BET Hip-Hop-Awards, die seit zwölf Jahren verliehen werden, immer leer aus. Jetzt wurde er dort für seine Musik geehrt. Sein Rap-Kollege Anderson Paak hielt die Laudatio für den Verstorbenen und rührte mit seinen emotionalen Worten das gesamte Publikum fast zu Tränen, wie ein Video auf der BET-Homepage zeigt: „Legenden sterben nicht. Und Mac Miller war keine, sondern wird für immer eine sein“, sagte der Musiker.

Immenses kreatives Output

Dann erklärte er: „Er hat mehr in 26 Jahren geschafft, als wir alle in drei Lebenszeiten schaffen könnten.“

Auch andere Kollegen erwiesen dem Künstler zuletzt die Ehre: Bei einem Tribute-Konzert standen unter anderem Travis Scott, Chance the Rapper oder auch John Mayer auf der Bühne – und zollten dem ‚My Favorite Part‘-Interpreten ihren größten Respekt.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren