Machine Gun Kelly liebte Megan Fox schon, als er noch ein Teenie war

Machine Gun Kelly liebte Megan Fox schon, als er noch ein Teenie war
Machine Gun Kelly liebte Megan Fox schon, als er noch ein Teenie war

Foto: imago / Pacific Press Agency

17.07.2021 19:00 Uhr

Machine Gun Kelly war schon als Teenager ein Fan von Megan Fox und wollte sie sogar irgendwann mal heiraten, wie er jetzt zugab.

Rapper Machine Gun Kelly verriet jetzt, dass er bereits als Junge für seine heutige Freundin Megan Fox schwärmte und als Teenager sogar ein Poster von ihr in seinem Schlafzimmer zu hängen hatte – Jahre bevor das Paar schließlich zusammen kam.

Er wollte sie irgendwann mal heiraten

„Es war von ihrem GQ-Shooting“, sagte er in einem neuen Interview mit „GQ“ und bezog sich dabei auf das sexy Bikini-Shooting der Schauspielerin aus dem Jahr 2008, das sie dabei zeigt, wie sie Kirschen ist. „Das Kreis schließt sich also.“ Einer seiner Klassenkameraden soll sich sogar daran erinnert haben, dass der 31-Jährige damals geschworen hatte, die Schönheit mal irgendwann zu heiraten, so laut GQ.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Megan Fox (@meganfox)

Über Hochzeit denkt er jetzt noch nicht nach

Der Musiker und die Schauspielerin sind seit letztem Jahr ein Paar – kurz nachdem sie und Ehemann Brian Austin Green ihre Trennung bestätigt hatten. MGK bezeichnet Fox nun als seine erste wahre Liebe. Die beiden trafen sich zum ersten Mal am Set für den Thriller „Midnight in the Switchgrass“ im vergangenen März, im Juli 2020 bestätigten sie dann ihre Beziehung. Fox reichte dann im November desselben Jahres die Scheidung ein .

Es scheint jedoch unwahrscheinlich, dass das Paar in absehbarer Zeit die Hochzeitsglocken läuten lässt. Der Rapper gab kürzlich auch zu, dass er im Allgemeinen nicht sehr weit voraus gedacht hat. „Ich denke, wenn ich ein Wort hätte, um zu beschreiben, wo ich gerade stehe, würde ich sagen: laufen “, sagte er. „Ich erlaube mir gerade nicht, etwas wirklich komplett anzunehmen. Ich laufe nur so dahin.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Megan Fox (@meganfox)

Megan Fox machte eine Pro-und Contra-Liste

Megan Fox gab kürzlich zu, dass sie sogar eine Pro-und Contra-Liste machte für die Beziehung mit MGK. „Als ich ihn traf, wusste ich sofort, dass er eine Seele ist, mit der ich schon einmal gereist bin, dass dies eine Seelenverwandte-Verbindung ist und dass es einen bestimmten Zweck gab“, sagte Fox gegenüber „Who What Wear“.

Dennoch machte der „Transformers“-Star eine Liste von potenziellen Vor- und Nachteilen einer Verabredung mit dem Musiker: „Mein logisches Gehirn klingelte und sagte: ‚Das wird aus 101 Gründen nie funktionieren.‘ Sie habe dann aber recht schnell gemerkt, dass er der Richtige für sie sei.

Das Alter spielt keine Rolle

„Das erste Mal, als ich ihm in die Augen sah, dachte ich: ‚Ich kenne dich. Ich habe dich so oft gekannt, in so vielen verschiedenen Formen, in so vielen verschiedenen Leben‘“, sagte sie. „Ja er ist 31, und ich bin 35. Zugegeben, er hat sein ganzes Leben lang gelebt, als wäre er 19, aber er ist nicht 19. Niemand würde zweimal blinzeln, wenn George Clooney mit einer vier Jahre jüngeren Person zusammen wäre“, sagte Fox diesen Monat gegenüber „InStyle“.