"Taurus"-TiteltrackMachine Gun Kellys Biografie: Sein Titelsong zum Film hat es in sich

Machine Gun Kelly - Taurus NYC Premiere June 2022 - Avalon BangShowbiz
Machine Gun Kelly - Taurus NYC Premiere June 2022 - Avalon BangShowbiz

Machine Gun Kelly - Taurus NYC Premiere June 2022 - Avalon

Bang ShowbizBang Showbiz | 24.11.2022, 16:00 Uhr

Machine Gun Kelly hat den „Taurus“-Titeltrack seines halbautobiografischen Streifens veröffentlicht.

Der Grammy-nominierte Rocker, der mit bürgerlichem Namen Colson Baker heißt, wird auf dem Duett von Sängerin Naomi Wild, die in dem Film die Rolle der Lena spielt, begleitet.

MGK spricht über die Schattenseiten des Ruhms

Der 32-jährige Künstler stellt den geplagten Rockstar Cole in dem Film über „die Schattenseiten des Ruhms, Sucht, den künstlerischen Prozess und die Musikindustrie“ dar. MGKs Verlobte, „Transformers“-Schauspielerin Megan Fox porträtiert den Part der Mae in dem von Tim Sutton geleiteten Spielfilm. Coles Kampf gegen den Drogenmissbrauch ist nicht nur Fiktion, sondern das, womit MGK bereits zu kämpfen hatte.

„Ich habe Gott immer gefragt, warum ich die Kugel verfehlt habe, die der Tod ist“

Der Rapper erzählte vor kurzem in einem Interview: „Ich habe Gott immer gefragt, warum ich immer wieder die Kugel verfehlt habe, die der Tod ist. Mit all den Drogen, die ich konsumieren würde, mit all den Fremden, die nichts als ihre eigenen egoistischen Interessen im Sinn hatten, wenn sie mir Dinge gaben oder einen Untergang förderten, gemischt mit meinem eigenen selbstverschuldeten Willen, mich selbst zu sabotieren. Das war also nicht unbedingt – das war nicht einmal eine fiktive Figur [auf ‚Taurus‘]. Das war einfach nur, dass ich die Chance bekam, wirklich ich sein zu dürfen.“