29.09.2008 00:33 Uhr

Madonna: 250.000 Dollar Geldstrafe für Konzert im Wembley-Stadion

Popdiva Madonna muß für ihr Konzert im Wembley Stadion am 11. September umgerechnet knapp 250.000 Dollar Strafe zahlen. Der Grund: Mit ihrer „Sticky & Sweet“-Show hat sie die offizielle Sperrstunde des Stadions um 22.30 Uhr überschritten. Die Show sollte da eigentlich längst beendet sein. Aber die 50-jährige kam statt 20.30 Uhr erst um 21.10 Uhr auf die Bühne. Für jede angebrochene, überzogene Viertelstunde wurde eine saftige Strafe fällig. Ein Stadionsprecher: „Ihre Mitarbeiter wußten von den möglichen Auswirkungen bei der Überschreitung der Ausgangssperre – aber das ist eine kleine saftige Lektion, auch für Madonna.“ Ein Witz bei den schätzungsweise eingenommenen 17 Millionen Dollar von 65.000 Fans. (k-t) FOTOS

Das könnte Euch auch interessieren