Freitag, 4. Januar 2019 14:06 Uhr

Madonna äußert sich über den Hintern-Skandal

Eine Diva wie Madonna muss sich selbstverständlich vor niemandem rechtfertigen. Mit dieser Einstellung geht die ‚Like A Virgin‘-Hitmacherin durchs Leben und musste auch vor kurzem erneut Kritiker in ihre Schranken weisen.

Madonna äußert sich über den Hintern-Skandal

Foto: WENN.com

Nachdem ein Bild von ihr bei einem Auftritt in einem Schwulenklub aufgetaucht war, auf dem ihr 60 Jahre alter Hintern ungewöhnlich knackig und ballrund aussah, wurde gemunkelt, sie habe sich bei einer Schönheits-OP womöglich Implantate in den Po einsetzen lassen. Die Sängerin hat dieses Gerede weder bestätigt noch dementiert. Sie ließ ihre Fans und Hater lediglich wissen, dass es diese absolut nichts angehe. „Ich suche verzweifelt die Erlaubnis von niemandem… Und ich habe das Recht, mit meinem Körper zu machen, was ich möchte, genau wie jeder andere auch. Danke 2019. Es wird ein wunderbares Jahr werden!!! #2019 #freedom #respect #nofear #nodiscrimination“, twitterte die Queen of Pop.

Klingt wie dein Eingeständnis…

Ton-Maske für den Allerwertesten

Es ist nicht das erste Mal, dass Madonnas Hinterteil zum Gesprächsthema wird. Erst vor Kurzem verriet die Musikerin, dass sie die Heilerde-Maske ihrer eigenen Hautpflege-Linie MDNA benutzt, um die Haut ihres Pos schön weich zu halten. „Ich habe die Ton-Maske auf meinem Hintern benutzt. Wollt ihr keine weiche Haut an eurem Hintern? Ich meine, schauen nicht eine Menge Leute auf deinen Hintern? Dein Hintern hat ein Publikum.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren