Samstag, 9. November 2019 17:45 Uhr

Madonna erzürnt ihre Fans – einer verklagt sie jetzt sogar

Foto: imago images / ZUMA Press

2019 ist absolut nicht Madonnas Jahr. Erst ihr langersehntes Comebackalbum „Madame X“, das nicht besonders überzeugen konnte und dann ihr grottiger Auftritt beim diesjährigen ESC in Israel, der ihr viel Hohn und Spott einbrachte. Ihre Fans mussten in diesem Jahr wirklich stark sein.

Nun steht ihre aktuelle „Madame X“-Theater-Tour in der Kritik und zwar bei den eigenen Fans. Nachdem die Shows zeitlich extrem nach hinten verschoben wurde, verklagt jetzt ein Fan die „Sorry“-Sängerin.

Quelle: instagram.com

Zu später Showbeginn

So berichtet das Unterhaltungsportal „TMZ“ dass ein Ticketinhaber namens Nate Hollander nun gerichtlich gegen Madonna und den Tourveranstalter Live Nation vorgeht. Der Grund: Die Konzerte fangen zu spät an. So wurden die Shows nachträglich von 20:30 Uhr auf die unverschämte Anfangszeit 22:30 Uhr verlegt.

Das sei dem Mann aus Florida einfach zu spät. Er habe nämlich drei Tickets für ihr Dienstagabend-Konzert gekauft und mit dieser neuen und späteren Startzeit sei der Besuch für ihn und sicher auch viele andere Fans somit unattraktiv. Die Rückerstattung der knapp 1.100 US-Dollar für die drei Tickets seien ihm verweigert worden. Deshalb möchte er das Geld nun so auf diesem Wege wieder zurückbekommen. Es bleibt also spannend …

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren