Madonna feuert nach Kritik zurück

Madonna feuert nach Kritik zurück
Madonna feuert nach Kritik zurück

© IMAGO / ZUMA Press

14.04.2021 19:30 Uhr

Madonna kritisiert eine Frau, die sie beschuldigt, nicht "in der echten Welt" zu leben.

Popdiva Madonna wehrte sich gegenüber einer Frau, die sie beschuldigte, dass sie nicht „in der echten Welt“ leben würde.

Bewaffnete Bodyguards?

Die 62-jährige „Material Girl“-Sängerin feuerte auf den Kommentar einer Frau zurück, die behauptete, dass der Superstar von bewaffneten Sicherheitskräften beschützt werden würde. Als Antwort auf Madonnas Social Media-Posting, in dem sie über die Waffengewalt in Amerika sprach, kommentierte eine Frau namens Karen: „Ich wette, dass du Leute mit Waffen hast, die dich und deine Familie beschützen. Aber die kleinen Bürger sollen unbewaffnet bleiben. Wenn man die Waffen wegnimmt, werden die Kriminellen trotzdem IMMER Waffen finden. […] Du lebst hinter hohen Mauern mit Schutz. Du lebst nicht in der echten Welt.”

Madonna fühlt sich angegriffen

Madonna antwortete daraufhin, dass die „einzigen Kriminellen“, die sie sieht, die Polizei sei, die immer „geschützt“ werden würde, egal was für ein Verhalten sie auch an den Tag legt.

Madonna antwortete der aufgebrachten Karen mit den Worten: „B****, ich habe keine Sicherheitsleute oder bewaffnete Bodyguards um mich herum. Komm zu mir und sag mir das ins Gesicht, wie sehr ich nicht in der echten Welt lebe. Ich fordere dich heraus. Du weißt nichts über mich oder mein Leben. Die einzigen Kriminellen, die ich derzeit erlebe, sind Polizisten, die dafür bezahlt werden, die Menschen zu beschützen.“ (Bang)