Freitag, 12. Juli 2019 20:09 Uhr

Madonna: Liebesbrief von Tupac wird nun versteigert

Foto: WENN / Star Press / Patrick Becher

1995 erhielt Popstar Madonna (60) den aus heutiger Sicht wohl teuersten Liebesbrief unserer Zeit. Die Liebeserklärung wurde von ihrem damaligen Liebhaber Tupac (†25) verfasst, der zu dieser Zeit im Gefängnis saß. Das Schriftstück soll am 17. Juli bei einer Online-Versteigerung unter den Hammer kommen.

Madonna: Liebesbrief von Tupac wird nun versteigert

Foto: WENN / Star Press / Patrick Becher

Madonna und Tupac Shakur alias 2Pac waren eines der umstrittensten Paare der 90-er. Von 1993-1995 führten die beiden angeblich eine geheime Beziehung, bis Tupac die Liebelei beendete. Offiziell wurde das Verhältnis damals trotz gemeinsamer Auftritte in der Öffentlichkeit nicht. Erst im Jahr 2015 bestätigte die britische Pop-Queen, dass sie mit dem US-Rapper eine Beziehung führte. Rund zehn Jahre zuvor erschossen Gangmitglieder den Rapper in Las Vegas auf offener Straße.

1995 wanderte Tupac aufgrund sexueller Belästigung ins Gefängnis. Von dort aus verfasste er einen ausführlichen Brief an die “Like a Prayer”-Sängerin, indem er seiner Ex den offensichtlich wahren, kuriosen Trennungsgrund gestand.

Quelle: instagram.com

In dem Brief schrieb der damals 24-jährige, dass er sich von der Sängerin trennte da Madonna aufgrund ihrer weißen Hautfarbe seiner Karriere schade. „Deine Karriere würde es in keiner Weise gefährden, wenn du mit einem schwarzen Mann gesehen werden würdest, es würde dich noch offener und aufregender wirken lassen“, schrieb der US-Rapper. „Aber für mich (…) würde es bedeuten, eine Menge der Leute, die mich zu dem gemacht haben, der ich bin, im Stich lassen zu müssen”, so Tupac in dem zweieinhalb- seitigen Text.

Madonna wollte Versteigerung verhindern

Darlene Lutz, eine ehemalige Freundin von Madonna, veräußerte den Brief an ein Online-Auktionshaus. Im Juli 2018 stellte die Sängerin daraufhin einen Antrag vor Gericht, der die Versteigerung ihrer persönlichen Gegenstände verhindern sollte. Der Antrag der 60-jährigen wurde jedoch abgelehnt, weswegen der Brief kommende Woche versteigert wird. Das Start-Gebot soll bei umgerechnet 89.000 Euro liegen. Das berichtet die Briten-Zeitung „Daily-Mail“. Das Auktionshaus erwartet aber, dass der Brief für rund 267.000 Euro den Besitzer wechselt.

Wusstest du, dass Tupac und Madonna ein Paar waren?

Ja, ich weiß alles
Nein, das war mir neu

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren