Donnerstag, 23. April 2020 11:11 Uhr

Madonna spendet 100.000 OP-Masken an Gefängnisse

imago images / Matrix

Madonna half dabei, 100.000 OP-Masken an Gefängnisse zu spenden. Die Ray of Light-Stiftung der 61-Jährigen schloss sich nun mit Reform Alliance zusammen, um dafür zu sorgen, dass sich das gefährliche Corona-Virus nicht weiter in den amerikanischen Gefängnissen ausbreitet.

Dafür spendete die Sängerin OP-Masken für Insassen und Gefängnispersonal. Reform Alliance twitterte über die Aktion: „Wir haben uns mit Madonna, Pair of Thieves, Bailproject und Cut 50 zusammengetan, um 100.000 Masken für die Menschen hinter Gittern sicherzustellen. Wir müssen die Ausbreitung von COVID-19 in Gefängnissen stoppen, wenn wir sie auch außerhalb der Gefängniswände stoppen wollen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Madonna (@madonna) am Apr 19, 2020 um 11:40 PDT

„Leben sind in Gefahr“

Madonna teilte ebenfalls ein Statement auf Instagram. Zu einem Screenshot eines Artikels schrieb sie: „Schützt auch die Insassen und das Gefängnispersonal. Leben sind in Gefahr.“

50.000 der Masken gehen an das Cook County-Gefängnis und die Strafvollzugsbehörde in Illinois, 20.000 nach Louisiana und die letzten 30.000 werden zwischen dem Vacaville-Gefängnis in Kalifornien, dem FCI Ray Brook in New York und der Polizeistelle in Suffolk County in Massachusetts aufgeteilt.

Das könnte Euch auch interessieren