Freitag, 19. Juli 2019 21:02 Uhr

Madonna: Was macht eigentlich ihr Ex Jesus Luz?

Foto: imago images / Fotoarena

Jesus Luz denkt, dass ihn Madonna zu einem besseren Menschen gemacht hat. Der 32-Jährige bezeichnet seine vergangene Beziehung mit der Queen of Pop als lebensverändernde Zeit.

Madonna: Was macht eigentlich ihr Ex Jesus Luz?

Foto: imago images / Fotoarena

„Mit Madonna zu leben hat die Denkweise geprägt, die ich heute habe. Ich war sehr jung, als wir zusammen waren und ich erlebte eine unvergessliche Zeit mit ihr. Ich bin ihr unglaublich dankbar. Sie inspirierte mich dazu, der Mensch zu sein, der ich heute bin, offener gegenüber dem Unbekannten und verständnisvoller gegenüber Abweichungen“, berichtet das Männermodel.

Diese wertvollen Lektionen gebe der heute 32-Jährige nun an seine Tochter weiter. „Ich bin ein sehr aufgeschlossener Vater, auf eine gute Art. Meine Tochter kann sein, wer auch immer sie sein will, innerhalb der ethischen Prinzipien, an die [meine Frau] Carol und ich glauben. Ich glaube nicht an ‚Jungen- oder Mädchen‘-Spielzeug. Meine Tochter wird mit den Sachen spielen, mit denen sie will“, sagt er.

Quelle: instagram.com

Im Interview mit dem brasilianischen Magazin ‚Revista Quem‘ zeigt sich Jesus stolz auf seine persönliche Entwicklung im Laufe der Jahre: „Sexismus hat keinen Platz in meinem Haus. Ich musste damit aufhören, sexistisch zu sein. Heute bin ich sehr reif. Ich habe diesen Wandel durchgemacht und denke, dass wir alle damit aufhören sollten, sexistisch zu sein.“

Heute ist er Vater einer Tochter

Jesus traf 2008 erstmals auf Madonna und wurde schnell zum einem der bestbezahlten männlichen Models der Welt. Die Diva schmückte sich ein paar Monate mit dem jungen Mann, was beiden Karrieren zu reichlich Schlagzeilen verhalf. Zudem wurde beiden von der Presse immer wieder eine Affäre zugeschrieben. 2010 begann er mit dem Auflegen, kassierte schließlich für einen 90-Minuten Gig Gagen von 15.000 Dollar.

Seit 2014 ist Jesus mit dem Model Ana Carolina Ramiro (27) liiert. Beide haben eine vierjährige Tochter.

Quelle: instagram.com

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren