27.06.2008 16:54 Uhr

Madonna will die Scheidung

Die Queen of Pop soll ihrem Mann gebeichtet haben, dass sie ihn nicht mehr liebt. Guy Richie gestand ein, dass ihre Ehe am Ende ist. Ein Insider sagte dem „Daily Mirror“: „Sie waren beide sehr gefasst. Sie wusste, dass ihre Beziehung zu Ende war. Madonna entschuldigte sich bei Guy und sagte: „Sorry, aber ich will die Scheidung.“ Er stimmte zu. Es war fast schmerzlos, aber sehr traurig.“

Beide haben schon mit Scheidungsanwälten gesprochen – Madonna hat gerüchteweise Fiona Shackleton engagiert, die auch Sir Paul McCartney bei der Scheidung von Heather Mills vertrat. Ritchie, der sich im Moment in ihrem Heim in Wiltshire, Großbritannien, aufhält, ließ sich angeblich bei der Londoner Top-Kanzlei Forsters beraten. Madonna ist derzeit in New York. Beide Parteien sind bemüht die Ehe freundschaftlich zu beenden, um das Wohlergehen ihrer Kinder nicht zu gefährden. Madonna hat eine Tochter, Lourdes (11), einen leiblichen Sohn mit Ritchie, Rocco (7) und den zweijährigen Adoptivsohn David. Währenddessen hat Ritchie auch gleich verlauten lassen, dass er aus der Kaballah-Gemeinschaft austritt.

Obwohl Madonna eine gläubige Vertreterin der Glaubensrichtung bleibt, gibt Ritchie zu Protokoll, dass er den Glauben verloren habe, weil die Gemeinschaft die beiden in letzter Zeit nur weiter auseinander gebracht habe. „Guy hat sich von Kaballah ein für alle mal abgewendet. Während der Ehe ging er durch ein Wechselbad der Gefühle, einmal hoch begeistert, dann wieder ablehnend dem Glauben gegenüber. Jetzt hat er sich entschieden“, so eine Quelle. (BangShowbiz) FOTOS

(PV)

Das könnte Euch auch interessieren