Samstag, 21. Januar 2012 09:53 Uhr

Madonna will sich für ihren Partner verändern

London. Popdiva Madonna sieht den Schlüssel zu einer Beziehung in der Kompromissbereitschaft. Die Sängerin, die in der Vergangenheit bereits zwei Mal verheiratet war und zurzeit angeblich mit dem 24-jährigen Tänzer Brahim Zaibat liiert ist, ist immer bereit, sich für ihre bessere Hälfte zu verändern.

Grund dafür sei ihr Wissen darum, wie wichtig eine solche Kompromissbereitschaft in einer Partnerschaft ist. „Ich denke, dass man bei allen Beziehungen etwas aufgeben müssen wird“, erklärt die 53-Jährige im Gespräch mit der Zeitschrift ‚Grazia‘. „Es ist ein Balanceakt, es geht darum, Kompromisse zu schließen.“

Die Queen of Pop, die sich zuletzt als Drehbuchautorin, Produzentin und Regisseurin ihres Films ‚W.E.‘ betätigte, eröffnet zudem, von ihren Ex-Männern Guy Ritchie und Sean Penn viel über das Filmgeschäft gelernt zu haben. „Natürlich habe ich von ihnen gelernt. Ich habe genau aufgepasst, um zu sehen was sie beide gemacht haben; mit Sean als Schauspieler und Guy als Regisseur“, erinnert sich Madonna.

„Mit Sean habe ich erkannt, wie bedeutend es ist, sich vorzubereiten, bevor man ans Set geht.“ Auch ihr zweiter Mann habe ihr mit seinen Handlungen wichtige Aspekte des Filmbusiness‘ nähergebracht.  „Guy ist eher ein bildlicher Regisseur und er geht viele Risiken ein, wenn es um Kamerabewegungen und solche Dinge geht“, weiß die Amerikanerin. „Er bricht die Regeln und deshalb habe ich in diesem Punkt sehr viel von ihm gelernt.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren