Top News
Freitag, 28. September 2018 15:48 Uhr

Mamma Mia! Cher hat das Haus voller Polizisten!

Foto: WENN.com

An diesem Morgen sah es aus, als habe ein Notfall-Einsatz in Chers Anwesen in Malibu stattgefunden. Neben einem massiven Polizeiaufgebot waren auch Sanitäter und die Feuerwehr vor Ort. Dies berichtete „TMZ“. Dabei ging es jedoch nicht um Leben und Tod.

Mamma Mia! Cher hat das Haus voller Polizisten!

Foto: WENN.com

„TMZ“ schrieb, dass nach Auskunft der Behörden ein Polizeieinsatz stattfand. Auf Grundlage einer Fahndung und eines Durchsuchungsbefehls drangen die Polizisten in Chers Haus ein. Bei dem Einsatz wurde der 23-jährige Donovan Ruiz festgenommen. Die Verhaftung erfolgte in Verbindung mit einem Drogentod Mitte September. Ruiz wird vorgeworfen, dem Opfer Betäubungsmittel verkauft zu haben. „TMZ“ zufolge lebt Ruiz, der Sohn einer Assistentin von Cher, momentan in deren Haus.

Die Sängerin selbst ist aktuell auf Tour in Australien und war deshalb zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Das der Einsatz ausgerechnet am Tag des weltweiten Erscheinens ihres ABBA-Coveralbums geschah ist ein merkwürdiger, wenn nicht sogar bizarrer Zufall. Es ist ja geradeso als hätte der PR-Manager der 72-Jährigen bei der Polizei angerufen…

Cher twitterte jedenfalls aus Down Under: „Viele Sachen geschehen über die wir keine Kontrolle haben. Wir beten dafür, geführt zu werden, prüfen ehrlicherweise unsere Verantwortung und helfen, wo wir können. Dann lassen wir unsere Hände sinken und machen weiter. Das Leben sendet uns Lektionen. Manche sind einfach, andere hart. Was zählt ist, wie wir mit ihnen umgehen.“ (CI)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren