Mittwoch, 29. Januar 2014 12:20 Uhr

„Mandela – Der lange Weg in die Freiheit“: Das war die Berliner Premiere

Gestern Abend feierte das Biopic ‚Mandela – Der lange Weg in die Freiheitim Berliner Zoo Palast seine Deutschlandpremiere.

"Mandela - Der lange Weg in die Freiheit": Das war die Berliner Premiere

Trotz der eisigen Temperaturen um minus drei Grad präsentierten sich Hauptdarsteller Idris Elba, Regisseur Justin Chadwick und Produzent Anant Singh in bester Laune auf dem Roten Teppich.

Mandelas Tochter Zindzi war Ehrengast des Abends und stellte sich geduldig den Fotografen an der Seite der deutschen Politikprominenz. Zahlreiche Gäste wie Bundespräsident a.D. Dr. Horst Köhler, Hermann Gröhe (Gesundheitsminister) oder Karin Roth (MdB), die Schauspieler Martina Gedeck und Armin Mueller-Stahl oder auch Profitänzerin Motsi Mabuse und Katarina Witt waren ebenfalls gekommen, um das filmische Denkmal Mandelas eindrucksvoller Lebensgeschichte auf der Leinwand zu sehen.

"Mandela - Der lange Weg in die Freiheit": Das war die Berliner Premiere

Anschließend lud Helge Sasse (Vorstandsvorsitzender des Filmverkleihers Senator Entertainment AG) gemeinsam mit dem Botschafter Südafrikas S.E. Herr Makhenkesi Arnold Stofile zu einem Empfang in die Südafrikanische Botschaft ein.

Fotos: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren