Mittwoch, 11. Mai 2011 14:33 Uhr

Mando Diao fliegen zum Gratis-Konzert in Hamburg ein – Die Bilder

Berlin/Hamburg. Am Wochenende präsentierte Coca-Cola im Hamburger Stadtpark eine neue mitreißende ‚Coke Sound Up Show‘ mit den schwedischen Superstars Mando Diao. Das Quintett um Sänger Gustaf Norén und Gitarrist Björn Dixgård begeisterte nicht nur die 7.500 Fans, sondern lieferte eine würdige Warm-Up-Party zum 125jährigen Geburtstag von Coca-Cola.

Noch bevor das Konzert der Schweden anfing, begann schon die Show: zwei Hubschrauber tauchten am wolkenlosen Abendhimmel auf, drehten ein paar Runden über den Stadtpark und landeten dann unter den staunenden Augen des Publikums auf dem benachbarten Hockeyfeld. Als dort die Jungs von Mando Diao aus den Fluggeräten kletterten, wurden sie mit einem begeisterten Applaus ihrer Fans empfangen. Zu Pianoklängen wurde dann die Band – alle in schwarzen Anzügen – von einem Rugby-Team mitten durch die Zuschauer zur Bühne eskortiert.

Dort angekommen stimmten Mando Diao die ersten Töne von „God Knows“ an und von diesem Moment an bis zum letzten Akkord verwandelte sich der Hamburger Stadtpark in ein tanzendes Menschenmeer. „Welcome to Mando Diao unplugged. Share some deep emotions and happy feelings with us!“, begrüsste Björn Dixgård seine Fans – und emotional sollte es werden.

Spätestens als Gustaf ein „trauriges Ereignis“ ankündigte und den Song „You Can’t Steel My Love“ dem an diesem Abend sicher abgestiegenen FC St. Pauli widmete und den Vereinsnamen spontan in den Text einbaute.

Dann allerdings bestimmte wieder pure Freude die Show: Den Song „Losing My Mind“ widmete Gustaf seinem Freund Björn, der um Mitternacht seinen 30sten Geburtstag feiern sollte und „No More Tears“ ging an alle Mando Diao Fans. Diese erlebten nicht nur ein wahres Feuerwerk der größten Hits, sondern auch ganz spezielle Momente, zum Beispiel als Björn beim letzten Song ein Mädchen aus dem Publikum auf die Bühne holte um dort zu „Dance With Somebody“ genau das zu tun.

Weitere Fans durften die Bühne zum letzten Tanz entern und so entließen Mando Diao und Coke Sound Up ein glückliches Publikum in die laue Hamburger Frühlingsnacht.

Während Mando Diao noch durch die Lüfte schwebten, wärmten die Kilians aus Dinslaken schon mal die Bühne vor. Dass sie das können, weiß nun nicht nur
Mando Diao Gitarrist Björn Dixgård, den die Jungs 2007 auf einer Solotour durch Deutschland begleiteten, sondern ganz Hamburg – oder zumindest die 7.500, die am Samstag im Stadtpark waren. Im Gepäck hatten die Kilians ihre Hits wie „Hometown“ oder „Said And Done“ die dem Publikum schon die ersten
Tanzeinlagen abverlangten.

Live-Mitschnitte der besten Songs, O-Töne der Bands und die schönsten Konzertmomente können die Fans am Donnerstag den 19.5. ab 20:15 Uhr im einstündigen Coke Sound Up Special auf VIVA nochmals Revue passieren lassen (Wiederholung am 22.5., 14:15 Uhr)!

Die nächste Gelegenheit, ihre Stars mit Coke Sound Up auf einmaligen Konzerten live zu erleben, haben die Fans dann am 4. Juni in Köln. Die aktuellen Chart-Stürmer SUNRISE AVENUE werden gemeinsam mit Coca-Cola eine Show präsentieren, die sicher nicht weniger originell und mit Überraschungen gespickt ist, als die bisherigen Coke Sound Up Shows von N.E.R.D. und Mando Diao. Und wie immer werden die Fans dabei ganz nach an ihre Stars kommen. Informationen zum Konzert mit SUNRISE AVENUE gibt es ab sofort auf www.coke.de. Der Einlass ist wie bei allen Coke Sound Up Shows kostenfrei – Tickets gibt es unter www.coke.de zu gewinnen.

Coke Sound Up Show mit SUNRISE AVENUE
Special Guest: One Night Only

4. Juni 2011, Köln, Mediapark
Einlass: ab 18:00, Beginn: 20:00 Uhr
Tickets ab sofort kostenlos auf www.coke.de
Einlass ab 16 Jahre

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren