Montag, 21. Oktober 2019 23:04 Uhr

Mando Diao: So stehen sie zu ihrer Landsmännin Greta Thunberg

Foto: Viktor Flumé

Kaum eine Person spaltet in diesem Jahr die Meinungen der Weltbevölkerung so sehr wie die 16-jährige Klima-Aktivistin Greta Thunberg. So loben die einen den Einsatz der jungen Schwedin, während die anderen ihre Protest-Aufrufe vollkommen überzogen finden.

Fakt ist jedoch, dass Umweltschutz uns alle angeht. Das findet auch Mando Diao-Frontmann Björn Dixgård (38), wie er im Interview mit klatsch-tratsch.de verrät. „Wenn es um die Umwelt geht sind wir alle Diebe, die sich einfach Dinge von der Natur nehmen.“

Quelle: instagram.com

„Sie sagt die Wahrheit. Deshalb haben auch Leute Angst vor ihr“

Sein Bandkollege Keyboarder Daniel Haglund (39) erklärt dazu: „Im Musik-Biz gibt es so viele Dinge, die der Umwelt schaden. Angefangen bei den ganzen Wasserflaschen, die immer aus Plastik sind.“

Und weiter: „Uns hat vor ein paar Tagen ein Typ angeschrieben, der wohl Vorschläge hatte für eine Co2-freie Art zu Touren. Damit wollten wir uns auch noch auseinandersetzen. Das müssen auf lange Sicht alle machen und zu Greta: Sie sagt die Wahrheit. Deshalb haben auch Leute wie Donald Trump oder Putin auch solche Angst vor ihr.“

Als Familienväter sind sie auch im Alltag mit dem Thema Umweltschutz konfrontiert, erzählt Björn: „Meine Kinder waren schon bei den Schulstreiks und die stehen da auch voll dahinter. Ich denke, wenn Greta wieder in Schweden ist, dann gehen wir auch mal zu einer ihrer Demos.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren