Donnerstag, 12. März 2009 14:02 Uhr

Mandy Moore heiratete heimlich Ryan Adams

Popmaus Mandy Moore und ihr Verlobter Ryan Adams haben am Dienstag in einer schlichten Zeremonie in einer Kirche in Savannah, im US-Bundestaat Georgia, geheuratet. Erst am frühen Nachmittag bestellten die 24-Jährige und ihr zehn Jahre älterer Mann im ansässigen Amt das Aufgebot.  Ein Vertrauter aus dem Amt berichtete, dass das Paar es schaffte unerkannt zu heiraten. Von Paparazzi war weit und breit nix zu erspähen.

Die beiden hatten sich erst vergangenen Februar verlobt. Damals schon sagte Mandy, dass sie ohne großes Tamtam heiraten werden. „Ich will, dass die Hochzeit keine große Sache wird. Hoffentlich passiert es, ohne dass jeder davon mitbekommt“, so die Sängerin und Schauspielerin. „Ich glaube, wir müssen deswegen irgendwie geheimnisvoll sein. Aber ich schaue, was ich erreichen kann.“ Sie stellt klar: „Ich bin nicht diese Art von Mädchen, dass besessen ist von ihrem Hochzeitstag. Ich habe irgendwie das Gefühl, da ich schon in ein paar Filmen geheiratet habe, dass ich das ganze große Hochzeitstamtam aus meinem Denken verbannt habe.“

Mandy und Ryan sind bereits seit März 2008 ein Paar. Im Juli vergangenen Jahres gab es eine kurze Trennung, da Ryan nicht mit ihrem High Society Life Style zu Recht kam.

„Mandy ist einer dieser süßen, engelsartigen Personen, von denen man sich sein ganzes Leben lang wünscht sie zu treffen“, sinnierte der Rocker damals. „Leider bin ich allergisch auf Paparazzi und ich habe die beste Medizin gegen die Art von Blödsinn gefunden: Ich bleibe hinter der Gitarre und der Schreibmaschine.“

.

Oben: Ryan Adams mit seiner Band „The Cardinals“. Foto: Universal

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren