Mandy Moore plant intime Hochzeit mit Ryan Adams

US-Starlet Mandy Moore will ihren Verlobten Ryan Adams im Rahmen einer vertrauten Zeremonie ehelichen. Die schauspielernde Sängerin betont, ganz entzückt darüber zu sein, bald mit Adams den Bund der Ehe einzugehen, möchte aber, dass die Hochzeit im intimen Rahmen stattfindet. Die 24-Jährige erklärt dazu gegenüber 'Us Weekly': "Ich bin in der Tat sehr glücklich und aufgeregt und auch ein wenig perplex, wieviel Aufmerksamkeit wir damit bereits auf uns gezogen haben. Die Hochzeit wird keine große Sache sein. Hoffentlich kann das Ganze so stattfinden, dass keiner etwas davon mitbekommt. Ich nehme an, dass wir etwas geheimniskrämerisch werden tun müssen, aber mal sehen, was ich hinbekomme." Moore gibt auch zu, wegen ihrer vielen Rollen als Filmbraut ihre Begeisterung, ein Hochzeitskleid auszuprobieren, eher mäßig ausfiel: "Heiliger Strohsack! Ich habe noch nicht einmal angefangen, über die Sache mit dem Kleid nachzudenken! Weil ich schon in ein Paar Filmen geheiratet habe denke ich, dass ich über der ganzen Mega-Aufregung stehe." Mandy denkt derzeit auch öffentlich darüber nach, ihren Ex-Freund DJ AM zu bitten, auf dem Empfang zu musizieren: "Ich könnte meinen Freund Adam Goldstein darum bitten. Das könnte funktionieren. Es gibt viele Möglichkeiten. Ich habe noch gar nicht angefangen, darüber nachzudenken." Der 34-jährige 'Fix It'-Interpret und Mandy hatten ihre Verlobung am vergangenen Mittwoch bekanntgegeben. Die beiden gehen seit dem Jahr 2007 miteinander aus. Im vergangenen Sommer folgte eine Zeit der Trennung, wonach sie kürzlich wieder zusammenkamen. (BangMedia)

16.02.2009 22:18 Uhr

US-Starlet Mandy Moore will ihren Verlobten Ryan Adams im Rahmen einer vertrauten Zeremonie ehelichen. Die schauspielernde Sängerin betont, ganz entzückt darüber zu sein, bald mit Adams den Bund der Ehe einzugehen, möchte aber, dass die Hochzeit im intimen Rahmen stattfindet. Die 24-Jährige erklärt dazu gegenüber ‚Us Weekly‘: „Ich bin in der Tat sehr glücklich und aufgeregt und auch ein wenig perplex, wieviel Aufmerksamkeit wir damit bereits auf uns gezogen haben. Die Hochzeit wird keine große Sache sein. Hoffentlich kann das Ganze so stattfinden, dass keiner etwas davon mitbekommt. Ich nehme an, dass wir etwas geheimniskrämerisch werden tun müssen, aber mal sehen, was ich hinbekomme.“

Moore gibt auch zu, wegen ihrer vielen Rollen als Filmbraut ihre Begeisterung, ein Hochzeitskleid auszuprobieren, eher mäßig ausfiel: „Heiliger Strohsack! Ich habe noch nicht einmal angefangen, über die Sache mit dem Kleid nachzudenken! Weil ich schon in ein Paar Filmen geheiratet habe denke ich, dass ich über der ganzen Mega-Aufregung stehe.“

Mandy denkt derzeit auch öffentlich darüber nach, ihren Ex-Freund DJ AM zu bitten, auf dem Empfang zu musizieren: „Ich könnte meinen Freund Adam Goldstein darum bitten. Das könnte funktionieren. Es gibt viele Möglichkeiten. Ich habe noch gar nicht angefangen, darüber nachzudenken.“

Der 34-jährige ‚Fix It‘-Interpret und Mandy hatten ihre Verlobung am vergangenen Mittwoch bekanntgegeben. Die beiden gehen seit dem Jahr 2007 miteinander aus. Im vergangenen Sommer folgte eine Zeit der Trennung, wonach sie kürzlich wieder zusammenkamen. (BangMedia)