Freitag, 27. Mai 2011 10:58 Uhr

Maria Shriver lässt sich von Bono aufmuntern

Los Angeles. Für Maria Shriver (55) geht das Leben trotz des Skandals um ihren Ehemann Arnold Schwarzenegger (63) weiter. Die Journalistin traf sich gestern zum Lunch mit ihrem Freund Bono von ‚U2‘. Shriver bemüht sich nach Kräften, während der Zeit der Trennung für ihre vier Kinder Katherine, 21, Christina, 19, Patrick, 17, und Christopher, 13, stark zu sein. Gemeinsam will die Familie die schwere Zeit überstehen, die sie durchmacht, seit öffentlich wurde, dass der Action-Schauspieler einen 13-jährigen, unehelichen Sohn mit einer ehemaligen Hausangestellten hat.

Gestern wirkte Shriver jedenfalls entspannt und glücklich, als sie sich von dem Rocker Bono während eines Mittagessens im schicken ‚The Ivy‘ in Santa Monica ablenken ließ. Der Sänger umarmte seine Freundin und gab ihr einen aufmunternden Kuss. Seit Jahren sind die beiden enge Freunde, im Januar sang Bono sogar auf der Beerdigung von Shrivers Vater.

Doch neben der Zeit mit ihrem guten Freund musste sich der Kennedy-Spross gestern auch mit unangenehmen Dingen auseinander setzen: Ein Treffen mit ihrer Anwältin Laura Wasser stand ebenfalls auf dem Tagesprogramm. Nach wie vor wurden allerdings keine Scheidungsunterlagen eingereicht.
Nach ihrer 25-jähriger Ehe könnte Maria Shriver einer der höchsten Abfindungen der Geschichte erhalten. Arnold Schwarzenegger soll umgerechnet etwa 360 Millionen Euro schwer sein, seine Frau hätte Anspruch auf die Hälfte seines Vermögens. (Cover)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren