Dienstag, 26. Februar 2019 09:13 Uhr

Mark Hollis von der 80er-Jahre Kultband Talk Talk ist tot

Mark Hollis, Mastermind und Sänger der 80er-Jahre Kultband Talk Talk ist im Alter von 64 Jahren überraschend verstorben.

Mark Hollis von der 80er-Jahre Kultband Talk Talk ist tot

Foto: Picture alliance / Photosho

Mit Hollis als Sänger und kreativem Mastermind machte sich die Gruppe in den 80er Jahren einen Namen mit Hit-Singles wie „Such A Shame“, „It ’s My Life“, „Today“, „Talk Talk“ und „Life It’s What You Make It“. Die songs der Band sind auch heute immer noch im Radio zu hören.

Die Todesnachricht hatte sein Cousin Anthony Costello hat am Montag getwittert: „RIP Mark Hollis. Verschwägerter Cousin. Wundervoller Ehemann und Vater. Faszinierender und prinzipientreuer Mann. Vor 20 Jahren aus dem Musikgeschäft zurückgetreten, aber eine undefinierbare musikalische Ikone.“

Rustin Man (eigentlich Paul Webb), ehemaliger Bassist der synthilastigen Band, äußerte sich auf Facebook: „Ich bin sehr schockiert und traurig über die Nachricht von Mark Hollis‘ Ableben. Musikalisch war er ein Genie, und es war eine Ehre und ein Privileg, mit ihm in einer Band gewesen zu sein.“

Die Todesursache ist noch unbekannt.

Seit 20 Jahren zurückgezogen

Die Band begann in den frühen 1980er Jahren mit Synth Pop und New Wave und wandte sich ab 1986 besonders dem Art- und Post-Rock zu. Ab da schwand allerdings auch der kommerzielle Erfolg.

Talk Talk hatten sich im Jahr 1991 aufgelöst. Sein erstes und letztes Solo-Album „Mark Hollis“ erschien im Jahr 1998. An die alten Erfolge konnte Hollis allerdings nie wieder anschließen. Der gebürtige Londoner lebte die letzten zwei Jahrzehnte völlig zurückgezogen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren