Mittwoch, 18. Februar 2015 10:53 Uhr

Mark Ruffalo plaudert Details über neuen Avengers-Film aus

Mark Ruffalo verriet, dass der neue ‚Avengers: Age of Ultron‘-Film stärker auf die Figuren fokussiert sei, als der Vorgänger aus dem Jahr 2012. Der 47-Jährige, der in den ‚Marvel‘-Verfilmungen den Bruce Banner, bzw. Hulk spielt, hat nun Details über das sehnlichst erwartete neue Comic-Abenteuer und seinen Charakter ausgepackt.

Mark Ruffalo plaudert Details über neuen Avengers-Film aus

Dem Branchenblatt ‚Empire Magazine‘ sagte der Mann auf dem Foto links neben Robert Downey jr.: „Ich denke, er ist nun etwas reifer, als im letzten Teil. Er hat sich nun in der Situation akklimatisiert und ist Teil des Teams. Er fühlt sich zugehöriger. Aber es ist allgemein stärker auf die Figuren eingegangen worden, als noch im ersten Teil, bei allen Charakteren.“

Mehr zu Avengers & Co.: Keiner sieht mehr durch – wir klären über die 11 neuen Filme auf

Ruffalo sprach auch über die inneren Konflikte seiner Figur, die, wenn sie wütend wird, zum grünen Monster Hulk mutiert. „Es gibt diesen inneren Kampf zwischen den beiden Figuren, die in ihm leben. Da gibt es einen Moment, wo er eigentlich widerwillig von Hulk zu Banner wird. Er weiß, dass Bruce seinen Willen beeinflussen kann und umgekehrt. Das gibt die Grundlage für interessante Entwicklungen. Wir legen hier die Grundsteine. Es wäre interessant zu sehen, wie der nächste ‚Hulk‘-Film wohl aussehen würde.“

Joss Whedon führte bei dem Streifen Regie, am 23. April wird er in den deutschen Kinos zu sehen sein. Zuletzt kamen Gerüchte auf, Regisseur Whedon hätte den Cast aufgefordert, sich für einen Nachdreh in London eine Woche im Januar freizuhalten.

Foto: Disney

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren