Mark Wahlberg und seine protzige Luxus-Quarantäne

Mark Wahlberg und seine protzige Luxus-Quarantäne

Foto: imago images / A-Press

13.12.2020 21:27 Uhr

Es gibt Quarantäne - und dann gibt es noch Quarantäne á la Mark Wahlberg.

Der Schauspieler hält sich zur Zeit in Australien auf, um einen Werbespot für die Online-Wettagentur Ladbrokes zu drehen, und anstatt seine von der Regierung vorgeschriebene Quarantäne in einem „normalen“ Luxushotel durchzuführen, erhielt Wahlberg die Erlaubnis der Regierung, sich mit seiner Crew in einem Luxus-Spa-Anwesen außerhalb von Byron Bay selbst zu isolieren – für angeblich 400.000 Dollar.

Kostenpunkt: fast eine halbe Million Dollar

Die Erholungs-Location – dessen Preis bei 2.500 US-Dollar pro Nacht beginnt – ist mit einem Sicherheitsteam ausgestattet, das rund um die Uhr aus einem Team von zwei NSW-Polizisten besteht, die  auch sicherstellen, dass alles und jeder dem Quarantäneprotokoll folgt. Es gibt außerdem einen privaten Krankenwagen in Bereitschaft. Dieser ganz spezielle Rückzug mit allen Extras kostet Wahlberg (oder die Produktionsfirma) also fast eine halbe Million Dollar – er flog übrigens mit einem Privatjet dorthin.

Weitläufig und sehr grün

Auf der Website der Regierung von New South Wales heißt es, dass Personen, die aus Übersee kommen, nur dann vom Aufenthalt in einem Quarantänehotel befreit sind, wenn „starke medizinische, gesundheitliche oder mitfühlende Gründe“ vorliegen. Mmmh, oder jede Menge Geld eines Hollywood-Stars…

Fotos aus dem Inneren des Hauses zeigen einen geräumigen Wohnbereich mit ländlich inspiriertem Dekor, einschließlich eines Teppichs aus Rindsleder. Der weitläufige Rückzugsort ist von üppigen grünen Ebenen und Bäumen umgeben, der dem „Ted“-Star viel Privatsphäre bietet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mark Wahlberg (@markwahlberg)

Neuer Zufluchtsort der Stars

Nach seiner Quarantäne wird Wahlberg den Werbespot in Sydney drehen, bevor er dann zu seiner Frau und seinen Kindern nach Beverly Hills zurückkehrt. Und auch wenn er nur zwei Wochen in Australien verweilt, bestand das frühere Unterwäsche-Model darauf, seine eigenen Fitnessgeräte über die USA mitzubringen, damit er seinen Trainingsplan einhalten kann.

Byron Bay ist zum „It“ -Standort für Prominente geworden. Unter anderem zogen dort schon Chris und Liam Hemsworth dorthin und auch Isla Fisher und Sasha Baron Cohen, Zac Efron und Olivia Newton-John haben dort ein neues Zuhause gefunden.