Mark Wahlberg will fast 15 Kilo zunehmen

Mark Wahlberg will 30 Kilo zunehmen
Mark Wahlberg will 30 Kilo zunehmen

Foto: imago / Zuma Press

10.04.2021 22:15 Uhr

Mark Wahlberg steckt seit einigen Wochen in einem neuen, knallharten Diät- und Bewegungsprogramm. Sein Ziel: Zunehmen. Und zwar fast 15 Kilo!

Der Schauspieler bereitet sich zur Zeit auf seine neue Rolle als boxender Priester im Film „Father Stu“ vor und sprach anlässlich dessen bei einem virtuellen Auftritt in“Jimmy Kimmel Live“ über seinen vollen Terminkalender. Mark Wahlberg erzählte Moderator Jimmy Kimmel, dass der kommende Film eine ziemlich drastische Transformation erfordere.

In sechs Wochen 30 Pfund drauf

„Nachdem wir die Boxszenen gedreht haben, soll ich im Laufe des Films so viel Gewicht wie möglich zulegen. Deshalb fordere ich mich selbst heraus, in den nächsten sechs Wochen 30 Pfund zuzunehmen“, erklärte der 49-Jährige. Der Schauspieler, der für seinen strammen und muskulösen Körperbau bekannt ist sagte aber auch auch, dass er sich darauf freue, eine Pause von seiner intensiven Trainingsroutine und der strengen Diät zu machen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mark Wahlberg (@markwahlberg)

„Ich möchte Bäckereien besuchen!“

„Sie wollen, dass ich so gesund wie möglich lebe und ich denke nur: ‚Alter, ich bin schon so lange in diesem harten Trainings-Regime, ich möchte einfach alles in Sichtweite essen'“, so der Schauspieler. „Ich möchte Bäckereien besuchen. Ich möchte zu Denny’s  Diner gehen. Ich möchte Pfannkuchen bekommen. Ich möchte alles essen, was ich in die Hände bekommen kann.“

Nuggets, Hähnchenflügel und Bier

Als Jimmy fragte, welche Mahlzeit er er sich gönnt, wenn er aus dem Trainingsprogramm raus ist, antwortete Mark:„Ich fange hoffentlich an mit einem 20-teiligen Hühnernuggets-Set und 20 heißen Flügeln von Kentucky Fried Chicken mit einem Sechserpack Bier.”

Er scherzte außerdem: „Warum nicht mit einem Knall anfangen? Ich brauche vielleicht auch ein paar Magen-Tropfen, aber weißt du was? Ich bin bereit zu gehen.“