Montag, 4. Juni 2012 15:52 Uhr

Mark Wahlberg wird sehr gefordert an der Seite des fiesen Teddybären

Mark Wahlberg (40) erhielt von seinem Regisseur Seth MacFarlane jetzt ein ganz besonderes Lob. Der sagte nämlich über den Schauspieler, dass er „außerordentlich vielseitig“ sei. Der Action-Star, der normalerweise die eher ernsthaften Rollen bevorzugt, wird demnächst in der rabenschwarzen Komödie ‚Ted‘ zu sehen sein.

In dem Film geht es um John, der sich als kleiner Junge immer wünschte, sein großer, kuschliger Teddybär Ted würde lebendig werden. Erstaunlicherweise passiert das dann auch einige Jahre später, als John bereits ein erwachsener Mann ist. Von da an beginnen die Probleme, denn Ted ist absolut kein braver Teddybär…

Regisseur MacFarlane erklärte dem ‚Empire‘-Magazin: „Es gibt fast nichts, was Mark nicht tun könnte. Er ist unglaublich vielseitig und es ist immer wieder so überraschend, weil er eigentlich so ein bescheidener Kerl ist. Er protzt nicht rum oder so was.“ Er fügte hinzu: „Wenn er ans Set kommt, ist er immer ganz ruhig und macht alles, was man von ihm möchte. Er erledigt alles mit Bravour.“

Außerdem ist er der Meinung, dass Mark seine Rollen so perfekt realistisch darstellen könne, aber auf eine Weise, die so einfach wirkt. Er ist in der Lage in einem vollkommen leeren Raum ganz allein zu reden und es kommt einem trotzdem vor, als würde er sich mit einem anderen Schauspieler unterhalten.“

Allerdings gesteht Seth auch, dass Mark in seinem neuen Film weitaus mehr gefordert wird, als in anderen. „Es gibt ganz viel Slapstick in dem Film und subtile, lustige Dialoge. Das fordert eine Menge von den Schauspielern. Mark hat so viele verschiedene Fähigkeiten in so vielen unterschiedlichen Filmen. Er findet einfach überall die richtige Balance und könnte alles machen, was wir verlangen. Jeden Stil.“

Fotos: universal Pictures

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren