Mittwoch, 9. Juni 2010 17:02 Uhr

Markus Kavka und Nora Tschirner im Stalker-Musical „Cewebrity“

Berlin. Es ist wohl das Web-Fundstück der Woche und der dröhnende Abschluss der dritten Staffel der  erfolgreichen Personality-Webshow Kavka vs. The Web auf MySpace: MTV-Ikone Markus Kavka und Star-Schauspielerin Nora Tschirner im Mini-Musical „Cewebrity“.

Die zwei entpuppen sich als großer Performer, die die Zuschauer mit schnittigen Melodien und  theatralischen Gesten, aufgeklebten Bärten und schnieken Outfits sowie Tanzeinlagen und großer  Gesangskunst in den Bann ziehen. Doch hier geht es nicht nur um Entertainment, Markus und Nora  sprechen ein gerade heiß diskutiertes Thema an: Privatsphäre im Social Web. Markus spielt den Fahrlehrer Dieter Schwanitz, einen Web-Stalker wie er im Buche steht. Er spioniert Noras Profile aus,  freut sich wenn ihre Bekannten Bikini-Fotos von ihr hochladen und feiert sie als seinen persönlichen  Cewebrity. Nora ist die Sache sichtlich unangenehm – kann sie sich vor ihrem Internet-Stalker schützen? Oder kommt es sogar zu einem Happy End und großem Get-Together2.0 auf der  Tanzfläche?

Markus Kavka und Nora Tschirner auf MySpace

In der finalen Folge der dritten Staffel der Websshow „Kavka vs. The Web“, die mittlerweile über 1,5 Mio. Views verzeichnet, schlüpft Kavka ein letztes Mal in die Rolle von Fahrlehrer Dieter Schwanitz. Schnurrbart und Lederjacket inklusive. Aus dem lakonischen und eher reservierten Moderator wird das tolldreiste Feierbiest, das nicht nur Nora, sondern auch gleich noch die Toten Crackhuren im Kofferraum, die halbe Belegschaft des Berliner Lovelite und Onkel Berni zu Tanzstürmen hinreißen kann.


OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren