Gemeinsam mit FC-Bayern-DelegationMarkus Söder nimmt Abschied von Franz Beckenbauer

Markus Söder (sitzend) mit Jan-Christian Dreesen, Karl-Heinz Rummenigge und Herbert Hainer vom FC Bayern München. (v.l.n.r.) beim Eintrag ins Kondolenzbuch für Franz Beckenbauer. (dr/spot)
Markus Söder (sitzend) mit Jan-Christian Dreesen, Karl-Heinz Rummenigge und Herbert Hainer vom FC Bayern München. (v.l.n.r.) beim Eintrag ins Kondolenzbuch für Franz Beckenbauer. (dr/spot)

LUKAS BARTH-TUTTAS/AFP via Getty Images

SpotOn NewsSpotOn News | 10.01.2024, 17:06 Uhr

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder gedenkt des verstorbenen Franz Beckenbauer. Gemeinsam mit einer Delegation des FC Bayern München nimmt er Abschied in der Hofkapelle der Residenz München und findet ehrfurchtsvolle Worte gegenüber der Fußball-Legende.

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (57, CSU) hat in München Abschied vom verstorbenen Franz Beckenbauer (1945-2024) genommen. Auf seiner offiziellen Instagram-Seite wurden einige Bilder geteilt, die Söder neben einer Delegation des FC Bayern München in der Hofkapelle der Residenz der bayerischen Landeshauptstadt zeigt. Gemeinsam mit Präsident Herbert Hainer (69), dem Vorstandsvorsitzenden Jan-Christian Dreesen (56) und den beiden langjährigen Beckenbauer-Gefährten Uli Hoeneß (72) und Karl-Heinz Rummenigge (68) trug sich der Politiker in ein dort ausgelegtes Kondolenzbuch ein.

Video News

Dazu wird Söder mit den Worten zitiert: "Abschied von einem wunderbaren Menschen und einem Fußballgott: Ganz Bayern trauert um Franz Beckenbauer." Der Kaiser habe den Fußball in die Mitte der Gesellschaft gebracht und das Bild Deutschlands in der ganzen Welt positiv verändert. Außerdem sei er ein Mitbegründer des Mythos FC Bayern München. "Mag es zuletzt auch Schatten gegeben haben – das Licht strahlt heller. Einer der größten Bayern ist von uns gegangen. Wir werden Franz Beckenbauer sehr vermissen und nie vergessen", schreibt Söder zu seinem Besuch in der Residenz.

View this post on Instagram A post shared by Markus Söder (@markus.soeder)

Gedenkfeier für Franz Beckenbauer in der Allianz Arena

Zu Ehren von Franz Beckenbauer organisiert der FC Bayern am Freitag, dem 19. Januar ab 15 Uhr, in der Allianz Arena eine Gedenkfeier für den verstorbenen Kaiser. Der Rekordmeister lädt hierzu "alle Freunde und Wegbegleiter aus dem nationalen und internationalen Sport, der Kultur und Politik sowie generell alle Fans und die gesamte Fußballfamilie" ein, sich vom "unvergessenen Kaiser" im Stadion zu verabschieden. Details zur Gedenkfeier, wie zum Beispiel die Möglichkeit an Tickets zu gelangen, sind bislang noch nicht bekannt.

Auch Fans haben im Übrigen die Möglichkeit, sich in das Kondolenzbuch in der Residenz noch bis zum 19. Januar einzutragen. Ebenso schaffte die Stadt München die Möglichkeit, sich im Rathaus mithilfe eines Kondolenzbuches von Franz Beckenbauer zu verabschieden. Auch der FC Bayern legte sowohl im Vereinssitz an der Säbener Straße als auch in der Allianz Arena ein entsprechendes Buch aus. Auf der Homepage gibt es obendrein die Möglichkeit, sich digital von Franz Beckenbauer zu verabschieden.