Donnerstag, 12. August 2010 18:41 Uhr

Maroon 5: Darum prügelt sich Adam Levine mit seiner Freundin

Berlin. Frauen sind ja doch das stärkere Geschlecht, zumindest wenn man sich den Clip zur neuen Single „Misery“ von Maroon 5 anschaut. Ansonsten geht Sänger Adam Levine mit seinen Video-Partnerinnen bevorzugt auf Kuschelkurs. Ganz anders in „Misery“. Hier wird der Beau nämlich von seiner Model-Freundin Anne Vyalitsyna ordentlich vermöbelt. Mit Kopfnüssen, Schlägen & Tritten in die sensiblen Weichteile macht sie klar, wer das Oberhaupt der Videoclip-Beziehung ist.

maroon 5_video misery2
Doch nicht genug, unterstreicht sie ihre Macht noch mit einem Messer. Beißen, kratzen, schlagen, treten, knutschen – klingt verdammt nach „Hassliebe“ oder der Hardcore-Version vom bekannten „Heiß/Kalt-Spiel“ zwischen den Geschlechtern.
Ein wenig erinnert das ganze, genau wie auch der Titel der aktuellen Single „Misery“ an gleichnamigen Roman von Stephan King aus 1987. Darin wird Schriftsteller Paul Sheldon von seinem Über-Fan Annie das Leben zur Hölle gemacht und schmerzhaft die Beine mit einem Vorschlaghammer gebrochen.
Maroon 5-Frontmann Adam Levine ergeht es da nicht besser. Pikant: die Schlägerbraut aus dem Video ist ihm keine Unbekannte, sondern seine Freundin.

Bis zur Single-Veröffentlichung am 03.September, aller-spätestens aber zur Album-Veröffentlichung „Hands All Over“ am 17.September, hat sich Adam Levine sicherlich von den Strapazen des Video-Drehs erholt. Mehr zum neuen Album gibts hier!

maroon 5_video misery 5

maroon 5_video misery

Photo1_Hands_All_72RGB

Fotos: Universal Music

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren