Donnerstag, 12. Dezember 2013 13:08 Uhr

Martin Freeman als Hobbit: „Ich habe noch nie so etwas Großartiges gespielt“

Als Hobbit Bilbo Beutlin stellt sich Martin Freeman ab heute wieder den kleinen und großen Abenteuern in Mittelerde. Auch im zweiten Teil der Hobbit-Trilogie zieht der Schauspieler als mutiger kleinwüchsiger die Zuschauer in seinen Bann.

Martin Freeman als Hobbit: "Ich habe noch nie so etwas Großartiges gespielt"

Bei der Europapremiere von ‚Der Hobbit: Smaugs Einöde‘ war der Brite von den vielen Fans total überwältigt. „Bilbo wäre vermutlich schon längst gegangen, weil er Angst vor so vielen Menschen hätte“, scherzte Freeman im Interview mit klatsch-tratsch.de.

Mit seiner Rolle in der Hobbit-Saga ist der 42-Jährige überglücklich. „Ich liebe meine Figur. Ich habe noch nie so etwas Großartiges gespielt und Bilbo und ich haben sogar einiges gemeinsam: Wir lieben Essen und wir sind beide mutig. Allerdings hoffe ich, dass ich nicht auch gegen gigantische Spinnen und Drachen kämpfen muss.“

Martin Freeman als Hobbit: "Ich habe noch nie so etwas Großartiges gespielt"

Martin Freeman, der auch als Dr. Watson in der BBC-Serie „Sherlock“ begeistert, hat jedoch keine speziellen Techniken, um sich auf eine Rolle vorzubereiten. „Ich lese einfach das Script und versuche mir die Zeilen zu merken. Viel schwieriger ist es zu schauspielern. Schlecht zu spielen ist einfach, aber wenn man eine Sache richtig gut machen will, wird es immer schwieriger. Das ist die Herausforderung“, erklärte er im Gespräch mit dieser Seite. (KV)

Martin Freeman als Hobbit: "Ich habe noch nie so etwas Großartiges gespielt"

Fotos: Warner Bros.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren