Dienstag, 10. Januar 2012 20:33 Uhr

Martin Kesici debütiert als Schauspieler in Vampirfilm

Berlin. Spätestens nach dem grandiosem Erfolg der „Twilight“-Saga wissen wir, dass Vampir-Filme im Trend liegen. Einer, der sich schon viel länger mit dem Mythos Vampire beschäftigt, ist Regisseur Stefan Schwenk. Er kreierte vor zwölf Jahren die Geschichte zu einem Fantasy-Horror-Film mit dem Titel ‚Montrak – Meister der Vampire‘. Die Dreharbeiten dazu haben im Juli vergangenen Jahres begonnen, im Frühjahr 2012 werden diese fortgesetzt.

Sänger und Schauspieler Martin Kesici („Angel of Berlin“), der am 13. Januar als Kandidat ins RTL-Dschungelcamp einzieht, hat in dem Film seine erste Filmrolle übernommen und überzeugt als bösartiger Blutsauger.

Gedreht wurde bisher in Bayreuth, Landshut und Frankfurt am Main.

Der Spielfilm soll im Sommer 2013 Premiere haben, die DVD-Veröffentlichung erfolgt im Winter 2013.

Und darum geht’s: Im finsteren Mittelalter lebte einst Graf MONTRAK, der sich nach Unsterblichkeit sehnte. Von einem hasserfüllten Alchimisten bekommt er einen magischen Ring überreicht, der MONTRAKS Wunsch in Erfüllung gehen lässt: Der Graf verwandelt sich in einen Vampir und wird für immer aus Gottes Himmelsreich ausgeschlossen. Getrieben von der Gier nach Blut, erschafft sich MONTRAK seine ersten Untertanen. Doch er weiß, dass seine Armee der Finsternis noch nicht groß genug ist, um über die Menschen die Oberhand zu gewinnen.

Als er und seine Gefolgschaft von den Menschen gejagt werden, schmiedet MONTRAK einen Plan: Er lässt sich töten und hinterlässt den Ring einem Bauern, der dem Hass nahe steht. Denn nur ein Mensch kann den Ring mit seinem Zorn reaktivieren, und somit einen neuen Vampirmeister zum Leben erwecken.

Dieser will in der Zukunft die Welt mit seiner Armee ins Chaos stürzen. Nur eine kleine Gruppe von Menschen stellt sich ihnen in den Weg. Auch der nach Rache sehnende Vampir-Jäger Harry, und Frank, der den Bestien in die Fänge gerät, sagen den Blutsaugern den Kampf an.

Fotos: wenn.com, TBC Production (3)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren