Dienstag, 12. Juni 2018 18:52 Uhr

Mary Roos zurück aus Südafrika: „Ich habe gesungen wie ein Goldkehlchen“

Mary Roos ist eine der großen Überraschungen der VOX-Musikshow „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“. Heute Abend geht es in der Show um Host Mark Forster und die vitale 69-jährige singt eine Coverversion seines Songs „Zu Dir“.

Mary Roos zurück aus Südafrika: "Ich habe gesungen wie ein Goldkehlchen"

Foto: MG RTL D / Markus Hertrich

Es ist nicht ihr erster Forster-Song. Auf ihrem im Mai erschienenen Album „Abenteuer Unvernunft“ singt sie „Bauch und Kopf“ von Forster. „Ich war früher eindeutig zu sehr vom Kopf gesteuert – zu vernünftig, zu gut erzogen. Jetzt höre ich mehr auf meinen Bauch“, erzählt die Sängerin, die im Herbst auf Tour geht, im Interview mit dem ‚BerlinerKurier‘.

„Ich habe mehrere Wochen mit diesen tollen, jüngeren Musikern in Südafrika verbracht, vom Frühstück bis zum Konzert am Abend. Das war pures Bauchgefühl und ein gemeinsamer großer Spaß am Musikmachen. Mit diesem Spirit bin ich dann förmlich ins Tonstudio gestolpert und habe gesungen wie ein Goldkehlchen.“

„Ich galt auf jeden Fall als eigen“

In dem Interview reagiert Roos, die eigentlich Rosemarie Schwab heißt, auch auf die Einlassungen, sie sei eine „Schlagerikone“ und werde in der Schwulenszene „verehrt“. „In Deutschland gibt es nun mal dieses Etikett, während man in Frankreich von Chansons oder in den USA einfach von Songs spricht. Ich bin vor allem eine Kampfsängerin!“ Schließlich habe sie unentwegt gekämpft in ihrer 60 Jahre langen Karriere Karriere. „Damals hat ein Produzent gesagt: ‚So, du singst jetzt das Gummiboot.‘ Dann sang man es eben oder riskierte den Rausschmiss. Ich hätte damals sicher noch mutiger sein sollen, aber ich habe mich so weit gewehrt, dass ich auf jeden Fall als eigen galt.“

In einem anderen Teil des Interviews, dass die ‚Berliner Zeitung‘ veröffentlichte, sagte sie über ihr Image in der Schwulenszene: „Die längsten Freunde sind meine schwulen Freunde. Auch das rührt aus den 70er Jahren, als viele Menschen im Showgeschäft schwul waren, sich aber öffentlich noch nicht bekennen durften. An diesem Totschweigen sind auch einige zugrundegegangen. Ich hatte immer ein sewhr offenes Verhältnis zu diesen Kollegen und ich habe das Thema in dem Song ‚Bevor Du einen Mann liebst‘ aufgegriffen. Ich musste da nicht auf irgendeinen Zug aufspringen.“

TV-Tipp: „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ heute ab 20.15 Uhr auf VOX mit den Songs von Mark Forster.

Mary Roos zurück aus Südafrika: "Ich habe gesungen wie ein Goldkehlchen"

V.l.: Johannes Strate, Mary Roos, Leslie Clio (Rückansicht), Mark Forster, Marian Gold. Foto: MG RTL D / Markus Hertrich

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren