22.01.2020 07:05 Uhr

„Matrix“-Reboot: Diese wichtige Rolle wird nicht mehr dabei sein

imago images / Prod.DB

Hugo Weaving wird aufgrund von Terminschwierigkeiten nicht im ‚Matrix‘-Reboot zu sehen sein.  Dem 59-Jährigen wurde angeboten, seine Rolle als Agent Smith in dem neuen Film, der 2021 in die Kinos kommt, wiederaufzunehmen. Allerdings scheiterte sein Vorhaben aus Termingründen, da die Dreharbeiten mit seiner Hauptrolle in der Theaterproduktion ‚The Visit‘ kollidieren.

Hugo erklärte, dass er gerne an beiden Projekten gearbeitet hätte, aber dass ‚Matrix‘-Regisseurin Lana Wachowski „ihre Meinung geändert“ und ohne ihn an dem Film weitergearbeitet habe. In einem Interview mit dem ‚Time Out‘-Magazin sagte Hugo: „Das ist echt unglücklich gelaufen: Ich hatte dieses Angebot [für ‚The Visit‘] und dann kam das Angebot von ‚The Matrix‘ rein, deshalb wusste ich zwar, dass beide Projekte stattfinden, aber nicht genau wann. Ich dachte, ich könnte beides schaffen und habe acht Wochen damit verbracht, alles so zu timen, dass ich es unter einen Hut bringen könnte.“

„Es passte vom Timing nicht“

Dem Star, den viele als Elrond aus ‚Herr der Ringe‘ kennen, war die Arbeit an ‚Matrix‘ sehr wichtig, er habe sogar die Rolle von ‚The Visit‘ anfangs noch nicht bestätigen wollen:

„Ich war in Kontakt mit Lana Wachowski, aber letztendlich hat sie entschieden, dass das vom Timing her einfach nicht passt. Wir hatten zwar eigentlich vorher schon die Zeiten geklärt, aber dann hat sie anscheinend ihre Meinung geändert.“ Ein bisschen wehmütig fügte er hinzu: „Sie machen jetzt ohne mich weiter.“