18.07.2020 21:23 Uhr

Matt Damon lässt für Umzug die ganze Straße sperren?

Matt Damon hat anscheinend eine ganze Straße in Brooklyn Heights absperren lassen, um in sein neues Zuhause zu ziehen. Offenbar ließ der Schauspieler sogar einen Kran mitbringen, um Möbel und Bäume über seine Terrasse in das 14. Stockwerk zu heben.

Foto: Imago Images / Starface

Ein Bewohner sagte gegenüber der Boulevard-Kolumne „Page Six“: „Er hat den ganzen Tag die Straße sperren lassen und einen riesigen, roten Kran mitten auf der Straße aufstellen lassen.“

Straße lahmgelegt

Er fügte hinzu: „Von Matt war weit und breit nicht zu sehen, aber er hatte ein riesiges Team von Arbeitern. Da waren Möbel, Pflanzen, sogar Bäume und riesige Kisten, die mit Sachen gefüllt waren. Die wurden mit einem Kran auf die Terrasse in die 12. Etage gehievt. Wir haben alle darauf gewartet, dass der große Flügel noch kommt“.

Ein anderer Anwohner beschrieb Damons neues Eigenheim als „ein bisschen Hollywood, das mitten in den zurückhaltenden Brooklyn Heights abgeladen wurde“. Und weiter: „Es ist das höchste Gebäude in der Nachbarschaft und bietet einen unverbauten Blick auf die Skyline von Manhattan, den New Yorker Hafen und die Brücken“.

Kaufpreis: 16,5 Mio Dollar?

Der 47-Jährige kaufte das riesige Penthouse mit angeblich 6000 Quadratmetern bereits im Jahr 2018. 16,5 Millionen US-Dollar soll er dafür hingelegt haben. Zu diesem Zeitpunkt war das Gebäude aufgrund seines Verkaufspreises die teuerste Wohnung in dem Umkreis. Der Hollywood-Star hatte sich in den vergangenen Wochen während der Corona-Krise in Irland isoliert, ist aber nun in die USA zurückgekehrt.

Das könnte Euch auch interessieren