Matt Damon will „Ocean’s Fourteen“

Matt Damon will "Oceans Fourteen"
Matt Damon will "Oceans Fourteen"

© IMAGO / Allstar

29.07.2021 22:20 Uhr

Hollywoodstar Matt Damon würde gerne für einen weiteren "Ocean’s"-Teil vor die Kamera zurückkehren.

Der 50-jährige Schauspieler verkörperte in dem erfolgreichen Franchise rund um den Meistergauner Danny Ocean (George Clooney) den Taschendieb Linus Caldwell. Sollte ein weiterer Teil nach der Steven-Soderbergh-Trilogie gedreht werden, würde Damon laut eigener Aussage nicht Nein sagen.

Seit 2007 wünscht sich Matt Damon eine Fortsetzung

In der „Jess Cagle Show“ des Radiosenders SiriusXM erzählt der Hollywoodstar nun: „Das war schon immer meine Position, seit wir ‚Ocean’s Thirteen‘ abgedreht hatten. Seit dem letzten Drehtag bin ich bereit dafür, ‚Ocean’s Fourteen‘ zu drehen.“ Besonders wichtig wäre dem ‚Bourne‘-Darsteller jedoch, dass die verstorbenen Cast-Mitglieder Bernie Mac und Carl Reiner bei einem neuen Teil geehrt werden.

Matt Damon, Star in „The Last Duel“, erklärt seinen Standpunkt: „Es geht darum wie es aussehen würde, weißt du, wir haben zwei Mitglieder unserer Gang verloren, Bernie und Carl, wie würde dieser Film aussehen? Das müsste ein großartiger Drehbuchautor entscheiden, aber die anderen Jungs und ich sind immer noch im Kontakt. Durch diesen Film sind tolle Freundschaften entstanden, deshalb würden wir immer zurückkehren.“

Bernie Mac starb 2008 und Carl Reiner 2020.

Matt Damon will "Oceans Fourteen"
Matt Damon

© IMAGO / MediaPunch

Das waren die „Oceans“-Filme

„Ocean’s Eleven“ von Steven Soderbergh stammt aus dem Jahr 2001. Das war ein Remake von „Frankie und seine Spießgesellen“ von 1960, der übrigens im englischsprachigen Original auch „Ocean’s Eleven“ heißt. Der Film war top, das Staraufgebot war gigantisch: Neben Matt Damon spielten mit: George Clooney, Brad Pitt, Julia Roberts, Don Cheadle, Andy García, Wladimir Klitschko und und und…

„Ocean’s Twelve“ folgte 2004 und „Ocean’s Thirteen“ 2007. Danach war Funkstille. 2018 kam mit „Ocean’s Eight“ immerhin ein Spin-off mit weiblichen Hauptdarstellerinnen (u.a. mit Sandra Bullock, Cate Blanchett, Helena Bonham-Carter Rihanna) in die Kinos. (Bang/KT)