"Friends"-Star starb im OktoberMatthew Perry: Buchverkäufe haben sich nach seinem Tod verdoppelt

Matthew Perry wurde mit seiner Rolle in "Friends" weltberühmt. (ae/spot)
Matthew Perry wurde mit seiner Rolle in "Friends" weltberühmt. (ae/spot)

s_bukley/Shutterstock.com

SpotOn NewsSpotOn News | 21.02.2024, 09:25 Uhr

Der frühe Tod von "Friends"-Schauspieler Matthew Perry hat seine Fans rund um den Globus erschüttert. Offenbar ist dadurch auch das Interesse an seinen Memoiren aus dem Jahr 2022 stark gestiegen.

Die Verkäufe von Matthew Perrys (1969-2023) Buch über seine Sucht haben sich in den Monaten seit seinem Tod verdoppelt. Das berichtete das US-Portal "People". Seine Memoiren "Friends, Lovers and the Big Terrible Thing" wurden bisher insgesamt 2,5 Millionen Mal verkauft.

Video News

Er wollte mit seiner Autobiografie anderen Betroffenen helfen

Der "Friends"-Star hat in dem Buch, das 2022 erschienen ist, von seinen Kämpfen gegen Drogen und Alkohol berichtet. "Ich war mir ziemlich sicher, dass es den Menschen helfen würde", sagte er damals gegenüber "People". Nach seinem frühen Tod Ende Oktober 2023 im Alter von 54 Jahren erreicht sein Buch nun mehr Leser denn je. Schon vor der Buch-Veröffentlichung offenbarte er in Interviews jahrzehntelangen Drogenmissbrauch, in dessen Zuge er mit 49 Jahren bereits fast verstorben wäre. Damals war ihm nach übermäßigem Opioidkonsum der Dickdarm geplatzt.

Vor seinem Tod hatte der Schauspieler geplant, eine Stiftung zu gründen, um Menschen zu unterstützen, die ebenfalls suchtkrank sind. Perrys Angehörige haben diesen Traum dann in die Wirklichkeit umgesetzt. Die Matthew Perry Foundation wurde am 3. November gerufen, mit dem Ziel "Sucht als Krankheit zu identifizieren, den Komplex von Stigmatisierungen anzugehen, die Menschen daran hindern, medizinische Versorgung zu suchen und darauf zuzugreifen, und sich energisch für eine bessere und gerechtere Behandlung einzusetzen".

Tot im Whirlpool

Matthew Perry spielte von 1994 bis 2004 den Chandler Bing in der Kult-Fernsehserie "Friends". Am 28. Oktober 2023 wurde er leblos im Whirlpool seines Hauses in Los Angeles aufgefunden. Perry starb laut offiziellem Obduktionsbericht an den Auswirkungen von Ketamin in Zusammenhang mit einer Herzerkrankung. Es wird von einem Unfall ausgegangen: Wahrscheinlich habe er das Bewusstsein verloren und sei dadurch ertrunken. Perry wurde auf dem Forest Lawn Memorial Park in den Hollywood Hills beerdigt.