Matthias Ludwig, der Star mit dem heißen Body aus dem GZSZ-Spin-off „Nihat“

Foto: TVNOW

03.09.2021 18:00 Uhr

Matthias Ludwig entdeckte früh seine Begeisterung für Kampfsport und trainierte Karate, Kung Fu und Capoeira. Außerdem begann er, sich selbst Akrobatik beizubringen. Jetzt ist er im GZSZ-Ableger "Nihat" zu sehen.

Für das neue GZSZ-Spin-off „Nihat – Alles auf Anfang“, das am 15. September auf TVNOW-Premiere hat und ab dem 22. September bei RTL läuft, übernahm Matthias Ludwig die Rolle „Lukas Wolf“.

Ludwig kennt man aus Auftritte in Serien wie „Alles was zählt“ (2013), „Dahoam is Dahoam“ (2018) oder „SOKO Wismar“ (2020). Mit RTL sprach der 37-jährige Hamburger über seine Sex-Szenen mit Kollegin Gamze Senol (spielt Shirin) und darüber und wie er so einen durchtrainierten Körper bekommen hat.

Matthias Ludwig, der Star mit dem heißen Body aus dem GZSZ-Spin-off "Nihat"

Foto: TVNOW

Wer ist Lukas Wolf bei „Nihat – Alles auf Anfang“?

Lukas Wolf ist der Gegenspieler der Kiezkneipen-Crew aus dem „Cherry Palace“ und macht den Freunden das Leben mit allen Mitteln sehr schwer. „Jeder aus der Truppe wird mit mir große Probleme bekommen – auf ganz unterschiedliche Arten“, erzählte Matthias Ludwig. „Zum Beispiel macht Lukas Nihats Schwester Liz das Leben zur Hölle. Durch Lukas muss Nihat sich in extreme Gefahr begeben und über sich hinauswachsen. Die beiden haben nicht so viele Momente zusammen, aber wenn, dann geht es richtig zur Sache. Nach außen hin ist Lukas eiskalt und skrupellos, aber er hat auch eine weiche Seite. Die versteckt er allerdings sehr gut, auch vor sich selbst.“

Matthias Ludwig, der Star mit dem heißen Body aus dem GZSZ-Spin-off "Nihat"

Foto: TVNOW / Sebastian Geyer

In „Nihat – Alles auf Anfang“ hat er gemeinsam mit der 28-jährigen Schauspielerin Gamze Senol eine Sex-Szene. Nicht seine erste.

Doch wie bereitet man sich auf eine Sex-Szene vor? „Erstmal wie auch auf jede andere Szene: Warum passiert das, was passiert?“, so Ludwig in dem Interview. „Die Dynamik zwischen zwei Menschen beim Sex kann ja sehr unterschiedlich sein. Und dann hilft es natürlich, wenn man sich dann schon ein bisschen kennengelernt hat und auch mit dem Team schon etwas eingespielt ist. Da hatten wir auch Glück, dass die Szene verschoben wurde und erst später im Drehplan drankam, als alle schon eingespielt waren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Matthias Ludwig (@matthias_ludwig)

Nackt vorm Dreh-Team ist kein Problem

Nackt vor einem riesigen Team zun spielen, scheint für Matthias kein Problem zu sein, wie er weiter verrät: „Als Schauspieler teilt man intime Momente seiner Figur mit Cast, Crew und Publikum – Trauer, Wut, Verzweiflung, Freude… Nacktheit ist auch nur eine Form von Intimität. Ich versuche bei jeder Szene nach dem ‚Action‘ das Team auszublenden.“ Natürlich helfe es extrem, wenn man ein tolles Team habe. „Da hatten wir bei ‚Nihat‘ wirklich Glück! Außerdem haben wir die Szene vorher gut besprochen, sodass klar ist, was in jedem Moment passiert.“

Und wie bitte bekommt man so einen Körper und Po? „Gut essen, schlafen und trainieren.“ (lacht)

Matthias Ludwig, der Star mit dem heißen Body aus dem GZSZ-Spin-off "Nihat"
Shirin (Gamze Senol) und Lukas (Matthias Ludwig)

Foto: TVNOW

Matthias Ludwig war bis ins Teenager-Alter eigentlich sehr unsportlich. Im Alter von 14-15 Jahren entdeckte er Kampfsport für sich entdeckt und konnte sich so zum ersten Mal für Sport begeistern: Karate, Kung Fu, Kickboxen, später dann Capoeira, Parkour und Akrobatik. „Irgendwann kam Krafttraining dazu. Inzwischen mache ich meinen eigenen Mix aus Krafttraining, Handständen, Sprinten… aber ich will jetzt wieder mit Kampfsport anfangen.“

Und was sagt seine Freundin dazu? „Meine Freundin ist da entspannt. Sie steht selber als Musicaldarstellerin auf der Bühne und kennt diese Momente. Außerdem ist der Dreh solcher Szenen deutlich technischer als es am Ende aussieht: Du wiederholst den einen Moment ein paarmal, dann geht es zum nächsten, immer wieder unterbrochen von Kamera- und Lichtumbauten. “

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Matthias Ludwig (@matthias_ludwig)

Das ist Matthias Ludwig

Matthias Ludwig wurde in Hamburg geboren. Als Kind lebte er mit seinen Eltern teilweise in Kanada. In seiner Jugend entdeckte er seine Begeisterung für Kampfsport und trainierte Karate, Kung Fu und Capoeira. Außerdem begann er, sich selbst Akrobatik beizubringen. Noch während der Schulzeit war er Mitglied eines Showteams für Kampfsport. Während seines Studiums arbeitete er als Akrobat und Stuntman und trat so in diversen TV-Shows auf, u. a. bei „Wetten, Dass…?“, wo er 2004 Wettkönig wurde.

Bei seiner Wette kletterte er in der Grätsche mit einem Tablett in den Händen zwischen zwei 5 Meter hohen Wänden hoch, um oben ein Glas Wasser einzuschenken. Seine Wettpatin war Renée Zellweger.

Matthias Ludwig, der Star mit dem heißen Body aus dem GZSZ-Spin-off "Nihat"

Foto: TVNOW / Florian Reic

Durch die Arbeit auf der Bühne wuchs sein Interesse an der Schauspielerei. Er nahm Einzelunterricht und besuchte diverse Workshops und laufende Klassen, u. a. bei Jim Walker, Elisabet Sevholt und dem Berliner Studio. Nach Rollen in Produktionen wie „Polizeiruf Rostock“, „SOKO Stuttgart“, „SOKO Wismar“, „Großstadtrevier“ und „Milk & Honey“, folgte eine Hauptrolle in dem Sat.1-Film „Unsere Jungs“ und anschließend eine durchgehende Rolle als Polizist in der englischsprachigen Produktion „Spides“. Außerdem entwickelt er eigene Projekte. So schrieb und inszenierte er u. a. die englischsprachige Comedy-Webserie „All The Way Up“ zusammen mit einem Freund. Aktuell arbeiten die beiden Schauspieler an der Entwicklung eines TV-Serienkonzeptes.

„Nihat – Alles auf Anfang“

„Nihat – Alles auf Anfang“, ein Spinoff von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, ist eine Produktion der UFA Serial Drama für RTL und TVNOW. Gedreht wurde die Serie im Mai und Juni 2021 im Großraum Berlin sowie in Hamburg. Ausgestrahlt werden die zehn Folgen ab dem 15.9.2021 auf TVNOW sowie am 22. und 23.9.2021 jeweils fünf Folgen ab 19:40 Uhr bei RTL.